Wissensdatenbank:
Remotedesktop (RDP) Verknüpfung Konfiguration
Gepostet von Emil Sichelstiel

Die Verbindung hin zur Wegscheider Cloud wird über eine sog. Remotedesktop Verknüpfung realisiert. Für diese Möglichkeit muss nichts am Client installiert werden, eine Remotedesktop Verbindung herzustellen ist ganz normaler Bestandteil von Windows 10. Um das Programm Remotdeskverbindungen zu starten, drücken Sie die Windows Taste und Tippen "Remote..." ein. In der Ergebnisliste wird diese dann gefunden.

Die Konfiguration einer Remotedesktop Verknüpfungen wird in einer RDP Datei gespeichert. Hier können Sie sich die Remotedesktop Verknüpfung als ZIP herunterladen, in der bereits alle wesentlichen Einstellungen für die Wegscheider Cloud gesetzt sind:

https://download.wegscheider-os.de/WegscheiderCloudRDP.zip 

Remotedesktop Verknüpfung konfigurieren

Nachdem die Datei entpackt wurde, müssen die für die Verbindung noch notwendige Informationen nachgetragen werden. Bearbeiten Sie die Verknüpfung dazu durch einen Rechtsklick auf diese.

Im Register Allgemein sind die wesentlichen Einstellungen zu machen.

Unter Computer muss die IP Adresse hinterlegt werden, zu der man sich verbinden will. Dabei wird das unter Benutzername hinterlegte Konto für die Anmeldung genutzt. In beiden Feldern müssen gültigen Werte eingetragen werden, damit eine Remotedeskop Verbindung funktionieren kann.

Wenn das Kennwort für die Verbindung gespeichert werden soll, so dass Sie dieses nicht immer wieder eingeben müssen, so muss das Häkchen bei Speichern der Anmeldeinformationen zulassen gesetzt werden. Um die Änderungen an der RDP Verknüpfung abschließend zu speichern, muss die Schaltfläche Speichern angeklickt werden.

Nach einem Klick auf Verbinden wird versucht mit den getätigten Einstellungen eine Verbindung herzustellen. Sollte diese Meldung erscheinen, setzen Sie bitte das Häkchen bei Nicht erneut nach Verbindungen mit diesem Computer fragen und fahren fort:

In der folgenden Maske hinterlegen Sie das Kennwort und setzen auch noch das Häkchen unter Anmeldedaten speichern:

Nun sollte die Anmeldung an der Wegscheider Cloud gelingen.

Obwohl gerade ja noch das Häkchen Anmeldedaten speichern gesetzt wurde, kann es sein, dass diese gespeicherten Anmeldedaten zunächst aber gar nicht benutzt werden! Dann müssen sich noch einmal die Verknüpfung bearbeiten und das Häkchen bei Immer Anmeldeinformationen anfordern entfernen:

Erst dann wird auch das gespeicherte Kennwort benutzt!

Lokale Drucker in Sitzung nutzen

Bei der Nutzung über ein VPN werden i.d.R. alle benötigten Drucker direkt am Terminalserver installiert und können so auch genutzt werden. Im Normalfall müssen also gar keine externen Drucker mit in die Sitzung importiert werden!

Sollen aber auch die am Client lokal installierten Drucker in die Remotesitzung eingebunden werden, muss im Register Lokale Ressourcen das entspr. Häkchen bei Drucker gesetzt werden:

Im Anschluss danach nicht vergessen, die geänderten Einstellungen der RDP Verknüpfung noch zu speichern.

Verbindung von überall her nutzen

Im Regelfall werden die Anwender über eine VPN Verbindung auf die Cloud zugreifen. Nutzer die allerdings ohne ein explizit eingerichtetes VPN auf die Cloud zugreifen wollen (bswp. von zu Hause aus), können dies über das sog. Remotedesktop Gateway tun. Hierdurch ergeben sich noch einige zusätzliche Konfigurationsschritte, insbesondere wenn ebenfalls das Kennwort für eine solche Verbindung gespeichert werden soll:

Soll das Kennwort für das RDS Gatway gespeichert werden, muss zunächst einmal in der Windows Anmeldeinformationsverwaltung das Kennwort für login.wegscheider-os.de hinterlegt werden. Die Anmeldeinformaitonsverwaltung startet man am einfachsten über die Windows Suche.

Dort in den Windows-Anmeldeinformationen den Link Windows-Anmeldeinformationen hinzufügen anklicken.

Dort müssen für die URL login.wegscheider-os.de gültige Anmeldeinformationen hinterlegt und die Maske mit OK verlassen werden.

Wenn man wieder in der Maske Anmeldeinformationsverwaltung ist, kann man die dort hinterlegten Anmeldedaten auch einsehen (bzw. bearbeiten oder entfernen).

In den Eigenschaften der RDP Verbindung kann im Register Erweitert die Einstellungen geöffnet werden.

Im unteren Bereich ist wichtig, dass dort die zuvor hinterlegten Anmeldeinformationen angezeigt werden! Ist dies nicht der Fall muss in der Anmeldeinformationsverwaltung nachgesehen werden, ob auch alles richtig eingetragen wurde.

Das Häkchen bei Remotedesktop-Gatewayserver für lokale Adressen umgehen ist normalerweise gesetzt. Das sorgt dafür dass das RDS Gateway nicht genutzt wird, falls ohnehin eine VPN Verbindung besteht.

Zum Test der Verbindung ist kann es aber auch temporär entfernt werden. So kann auch von Standorten aus, wo eine Verbindung per VPN in die Cloud besteht, die Verbindung über das RDS Gateway erzwungen werden und man muss nicht erst aus der Ferne ausprobieren ob es auch wirklich geht. Hinterher sollte das aber wieder aktiviert werden.

Evtl. bekommen Sie ein weiteres mal so eine Meldung zu sehen:

Dann bitte auch dort die Meldung für die Zukunft deaktivieren, in dem Sie auf Nicht erneut nach Verbindungen mit diesem Computer fragen klicken.

(1 Stimme(n))
Hilfreich
Nicht hilfreich

Kommentare (0)
SupportCenter der wegscheider office solution GmbH