Wissensdatenbank
Concept Office 7.0 Patch
Gepostet von Steffen Wegscheider

Wichtige Hinweise: 

  • Aufgrund der Aktualisierung einer Drittkomponente (.Net-Framework 4.8) kann Concept Office größer Version 7.0.2010 nicht mehr auf dem Betriebssystem Windows 8 installiert werden.
    • Prüfen Sie vor der Installation des Updates unbedingt das Betriebssystem aller Concept Office Arbeitsplätze.
    • Weitere Informationen finden Sie unter dem Entwicklungspunkt CO-33772
  • Bitte achten Sie darauf, das vor den Einspielen des Patches eine aktuelle Datensicherung vorhanden ist!

Information: Neue Funktionen, wichtige und inkompatible Änderungen 

Anleitung: Patch Installation / Update

Download: Aktuellste 7.0 Version

 

Patchübersicht

 

7.0.2641  (09.12.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Geschäftsbereiche, Service-Aufträge Die Überschriften für die Spalten "In Normalauftrag wirksam" und "In Serviceauftrag wirksam" in der Ansicht der Artikeleigenschaften für Geschäftsbereiche waren vertauscht. (CO-34958)
Verbindungen, XRechnung Die Reihenfolge für die Ermittlung der Absendermail und weiterer Mitarbeiterdaten für die Ausgabe in das Format "XRechnung" wurde angepasst.
Name und Telefon des Mitarbeiters werden dem Sachbearbeiter entnommen, sofern dort vorgegeben, ansonsten dem im Druckmanager hinterlegten Wert. (CO-35124)

In den Zusatzangaben des Druckmanagers zur XRechnung können jetzt neben der Absendermail auch die Telefonnummer und der Name des Absenders hinterlegt werden, z.B.:

sendermail : test1@test.de, senderphone : +49 123 / 456789, sendername : Max Müller
(CO-35042)
Vertragsabrechnung Der formatierte Zusatztext für Vertragsabrechnungen wird jetzt im RTF- anstelle HTML-Format erfasst, da dieses Format mit Crystal Reports besser verarbeitet wird. Bestehende formatierte Texte werden nicht automatisch umformatiert, sondern müssen neu erfasst werden. (CO-35101)

Neue Funktionen

Aktivitäten, Textbausteine Es ist nun möglich Textbausteine in die Aktivitäten-Bezeichnung und Aktivitäten-Bemerkung einzufügen. (CO-34404)
Artikel Für den Soennekenbestandsabgleich gibt es neue Funktionalitäten:

Am Lieferanten gibt es ein neues Kennzeichen 'Setzt als Hauptlieferant den Artikelstatus' sowie die Option 'Verfügbar ab Intervall'. Ist das Kennzeichen gesetzt, dann wird folgendes mit durch den Abgleich realisiert:

- Abruf und Hinterlegung des 'Verfügbar ab'-Datums von Soennecken am Lieferantenartikel
- der Status von Soennecken bei Auslaufartikeln wird in das Sortiment übernommen, sofern es sich um einen Kern- oder Besorgerartikel handelt
- hat der Artikel eine Bestellsperre oder keinen Bestand und das Verfügbar ab-Datum liegt weiter in der Zukunft, als durch das Intervall festgelegt, dann wird am Artikel die Verkaufssperre gesetzt, sofern dieser nicht Streckenmengeab = 1 hat und somit nie Bestand bei Soennecken aufweist
- hat der Artikel Bestand oder ist in einem Zeitraum kleiner dem Intervall bestellbar, dann wird die Verkaufssperre entfernt
- sowohl für die Sortimentskennung, als auch die Verkaufssperre können am Lieferantenartikel Sperren hinterlegt werden, so dass diese Funktionen dann für diesen Artikel nicht ausgeführt werden (CO-35132)
Druck, Konfigurationen Mit der neuen Konfiguration 503 ist es möglich die Option 'Nur Daten erzeugen' in der Druckparameterauswahl zu sperren, so dass hier immer ein Ausdruck erfolgen muss. (CO-34983)
EDI-Schnittstelle Die Ausgabe von Artikeln via BMEcat wurde um folgende Punkte erweitert:
- Katalogname festlegbar
- Auswahl der Artikel nach Sortiment
- Auswahl von Artikeln ohne Verkaufssperre
- Auswahl von Artikeln mit Sonderkonditionsänderungen (benötigt KundenNr, Steuerung über bei Änderung VK-Preise)
- Auswahl von Artikeln mit Sonderkonditionen (benötigt KundenNr)
- Ausgabe der CO-Sortimentskennung als UDX
- ohne KundenNr werden keine Kundenartikel ausgegeben
- korrekte Ermittlung des Kundensonderpreises für die Ausgabe (CO-34701)

In der Schnittstelle 'Kundenbestellung_einlesen' gibt es ein neues Schemenfeld "Rechnungsempfaenger", mit dem man einen festen abweichenden Rechnungsempfänger einstellen kann, z.B. für die Kontaktnummer 4711:
Rechnungsempfaenger=#4711 (CO-34188)
Verkäuferwechsel Im Modul Verkäuferwechsel hat man nun die Möglichkeit die angezeigten Firmen nach Postleitzahlbereichen zu filtern. Dafür wurde eine kleine Tabelle eingefügt. In dieser können das Land und die PLZ mit verschiedenen Bereichen (von-bis) eintragen werden. (CO-34406)
Vorgänge Externe Lieferscheinnummer in internen Lieferschein übernehmen

1. Bei Erstellung des internen Lieferscheins, welcher mit Einlesen der DESADV erzeugt wird, werden die externe Lieferscheinnummer und das externe Lieferscheindatum in den internen Lieferschein übernommen.

2. Im Vorgang wird der Lieferschein (blauer Schriftzug, Karteikarte 'Sonstiges') mit einem vorangestellten 'ext.' gekennzeichnet.

3. Auf dem Lieferschein wird die externe Nummer angedruckt, falls diese vorhanden ist (Reportanpassung erforderlich).

4. Bei Rechnungsdruck müssen die Daten des externen Lieferscheins, falls vorhanden, als Lieferscheininformation angegeben werden.

  (CO-34606)

 

7.0.2493  (26.11.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Geschäftsbereiche, Service-Aufträge Die Überschriften für die Spalten "In Normalauftrag wirksam" und "In Serviceauftrag wirksam" in der Ansicht der Artikeleigenschaften für Geschäftsbereiche waren vertauscht. (CO-34958)

Neue Funktionen

Aktivitäten, Textbausteine Es ist nun möglich Textbausteine in die Aktivitäten-Bezeichnung und Aktivitäten-Bemerkung einzufügen. (CO-34404)
Druck, Konfigurationen Mit der neuen Konfiguration 503 ist es möglich die Option 'Nur Daten erzeugen' in der Druckparameterauswahl zu sperren, so dass hier immer ein Ausdruck erfolgen muss. (CO-34983)
EDI-Schnittstelle In der Schnittstelle 'Kundenbestellung_einlesen' gibt es ein neues Schemenfeld "Rechnungsempfaenger", mit dem man einen festen abweichenden Rechnungsempfänger einstellen kann, z.B. für die Kontaktnummer 4711:
Rechnungsempfaenger=#4711 (CO-34188)
Verkäuferwechsel Im Modul Verkäuferwechsel hat man nun die Möglichkeit die angezeigten Firmen nach Postleitzahlbereichen zu filtern. Dafür wurde eine kleine Tabelle eingefügt. In dieser können das Land und die PLZ mit verschiedenen Bereichen (von-bis) eintragen werden. (CO-34406)

7.0.2468  (24.11.2020)

Neue Funktionen

Druck, Konfigurationen Mit der neuen Konfiguration 503 ist es möglich die Option 'Nur Daten erzeugen' in der Druckparameterauswahl zu sperren, so dass hier immer ein Ausdruck erfolgen muss. (CO-34983)
Verkäuferwechsel Im Modul Verkäuferwechsel hat man nun die Möglichkeit die angezeigten Firmen nach Postleitzahlbereichen zu filtern. Dafür wurde eine kleine Tabelle eingefügt. In dieser können das Land und die PLZ mit verschiedenen Bereichen (von-bis) eintragen werden. (CO-34406)

 

7.0.2446  (19.11.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Artikel Der Punkt "CO-34290 - Durch die Änderung 'Beim Datenübertrag auf den Folgeartikel wird der Stellplatz nicht übernommen' wurden am Lagerartikel alle Stellplätze, durch Komma voneinander getrennt, hinterlegt. Mit diesem Programmverhalten kam es mehrfach zu Missverständnissen. Jetzt wird am Lagerartikel nur noch ein Stellplatz (der zuletzt zugebuchte) hinterlegt." und "CO-33457 - Beim Datenübertrag auf einen Folgeartikel wurde der Stellplatz nicht übernommen." wurden zurückgenommen, da diese Probleme verursachten. (CO-34732)

Die Zuordnungsmöglichkeit von Materialien, Zubehör, Alternativartikeln und Erstausstattungsartikeln wurde in eine eigene Karteikarte 'Zuordnungen' verlagert. (CO-34292)
Concept Flex Kundenportal, Portalrechte Das Modul Zählerstände wurde in Zählerstandsmeldung umbenannt. (CO-34794)
ConceptCash Das Tastenkürzel für die Preiseingabe wurde auf Shift+F3 geändert. (CO-34612)
Disposition 2.0 Die Auswahl der Sichten im Schema war bei schmalem Bildschirm nicht möglich.
Sichten sind nur noch über das Fernglas anlegbar und die Auswahl der gewünschten Sicht ist ausschließlich über das Schema möglich. (CO-34342)
Druckmanager, Lizenzen Die Verwendung der Sonderverarbeitungsdrucker ($SVO) wird künftig lizenziert. Für eine Übergangsperiode wurde eine entsprechende Meldung ausgegeben. Ab sofort können die nicht lizenzierten Funktionen nicht mehr benutzt werden. (CO-28779)
Gerätetypen Der Name der Maske 'Gerätetypen' wurde in 'Gerätegruppen' geändert. (CO-34289)
Maschinenhistorie Das Bemerkungsfeld in der Maschinenhistorie "Verbrauchsmaterial/Tätigkeiten" wurde standardmäßig ausgeblendet, um mehr Übersichtlichkeit zu erhalten und es selten gefüllt wird. (CO-34749)
Portalrechte Im Modul Portalrechte sind in der Übersicht keine Eingaben mehr möglich. (CO-34315)
TKD-Statistiken, Verträge Die Meldeanschrift wird bei der Anlage eines Vertrags nicht mehr vorbesetzt, da die vorbesetzte Anschrift bei einer Zählerabfrage per Brief dadurch unten Umständen falsch war. (CO-34341)
Vertragsarten 'Erlösanteile bilden in Summe die Rate' kann an der Vertragsart vordefiniert werden. Damit Konfiguration 337 ist hinfällig.
(CO-34391)
Vorgänge Die Bezeichnung der Auftragsbestätigungen in Vorgangsdruckdokumenten wurde um Auftragnummer/LfdNr/Datum ergänzt. (CO-34420)

Neue Funktionen

Aktivitäten Aus dem Modul 'Artikel' können nun Aktivitäten zur Stammdatenpflege angelegt werden. Die Aktivitäten haben eine vorbelegte Aktivitätenart, welche unter 'Standardwerte' geändert werden kann und eine Bezeichnung die auf die Pflege der Daten hinweist. (CO-21700)
Aktivitäten, Concept Flex In der Kalenderansicht wurde die Anzeige der Bezeichnung (z.B. erledigte Serviceaufträge) auf 1 Zeile begrenzt. (CO-34563)
Aktivitäten, Reminder Der Reminder wird nur noch in einer CO-Instanz angezeigt (der zuerst gestarteten), auch wenn mehrere Instanzen gleichzeitig laufen. (CO-30660)
Anschriften, Ansprechpartner Im Verbindungsgrid unter Ansprechpartner ist es jetzt auch möglich, die Anschrift 'allgemein' zu wählen. (CO-34454)
Ansprechpartner Die Spalte mit der Bemerkung zum Ansprechpartner kann in der Darstellung der Firmenverbindungen zugeschaltet werden. (CO-34332)
Ansprechpartner, Concept Flex Neue Anzeige der Bemerkung in Tabellenübersicht der Ansprechpartner. (CO-34271)
Ansprechpartner, Concept Flex Kundenportal Neues Feld am Ansprechpartner - 'Im Portal anzeigen'.
Die Auswertung folgt im Portal unter Benutzer, Standardwert=anzeigen.
(CO-34384)
Artikel Zuordnungen - Die Spalte 'Farbkennung' wird nun bei allen zugeordneten Artikeln angezeigt. (CO-34743)

In der Artikelsuche kann die Anzeige der Spalten Langtext und Variantentext zugeschaltet werden. (CO-34626)
Bestellungen Neue Ausgabe des Stellplatzes in der Graphax XML-Bestellung. (CO-34803)
Bestellungen, Service-Aufträge, Vorgänge Sonderprogrammierung - Bestellung sofort abwickeln für manuelle Aufträge. (CO-34939)
Concept Flex Der aktuelle Tag in der Monatsansicht wird nun fett markiert dargestellt. (CO-34579)

Maschinen - Es wurden die Spalten 'Standort' und 'Stellplatz' in der Tabellenansicht hinzugefügt. (CO-34322)

Verträge - Neue Anzeige 'ursprüngliches Vertragsende'. (CO-34389)

Serviceeinsätzen - Die Anzeige der Kundengarantie wurde in der Karte Maschinen ergänzt. (CO-34364)
Concept Flex Kundenportal Erfolgt das Portallogin aus CO heraus, wird in der Sidebar angezeigt, welcher Mitarbeiter sich eingeloggt hat. (CO-34721)

Maschinen - Es wird nun die Maschinennummer und die Kundenmaschinennummer angezeigt. (CO-34720)

Maschinen - Der Kundenmaschinenname wird in der Übersicht angezeigt. (CO-34784)

Neue Spalte in der Übersicht der Störungen - 'Angelegt am'. (CO-34575)
ConceptCash Neue Option an der Kasse - "Verkäufer ist Pflicht".
Wenn Diese aktiv ist, muss ein Verkäufer angegeben werden, sonst kann das Feld nicht mehr verlassen werden. (CO-33910)

Ausgabegründe könne pro Filiale angegeben werden.
Zur Auswahl stehen an der Kasse nur die Ausgabegründe, die für alle Filialen bzw. die aktuelle Filiale gültig sind. (CO-34350)
cop-agent Sonderprogrammierung - Es ist nun möglich, im Modul "Externe Systeme" mehrere geschäftsbereichsabhängige Einstellungen für 'cop-agent' einzustellen.
Diese werden nur bei Bestellungsübergabe ausgewertet. Der Eintrag mit Geschäftsbereich "(alle)" muss vorhanden sein, dieser wird weiterhin für die Aktualisierung der Daten verwendet. (CO-34270)
Disposition 2.0 Wurde zur Planungseinheit eine Avisierung gedruckt, erfolgt eine Rückfrage, ob die Planungseinheit trotz dessen gelöscht werden soll. (CO-33616)
Disposition 2.0, Reportdictionary Im gemischten Modus (Service- und Normalaufträge), wird jetzt bei 'Schema - Auftragsarten=(alle)' sowohl der Laufzettel, als auch der Laufzettel Möbel zur Auswahl angeboten. (CO-33978)
FiBuSchnittstelle Implementierung des OAuth2 Autorisierungsverfahrens für die Fibu Twinfield.
Dazu muss in der Datei < SysDataPfad > \ImportTexport\Twinfield.ini
folgender Eintrag hinzugefügt werden:
UseOAuth2=1 (CO-34536)

perfacto - Fibu:

Beim Buchen einer Ausgangrechnung wird der statistische Wareneinsatz für die Buchhaltung ermittelt und übergeben.
Der statistische Wareneinsatz ist der Einkaufswert an der Vorgangsposition.

In der Datei < SysData > \ImportExport\perfacto.ini ist dafür folgende Eintragung vorzunehmen:
[General]
SWEKontoSoll=51010
SWEKontoHaben=59000 (CO-34390)

Die Finanzbuchhaltung perfacto wurde implementiert. (CO-33654)
FiBuSchnittstelle, Steuersätze Sonderprogrammierung perfacto-Fibu:

1. Alle Beträge werden als Brutto-Betrag übergeben.
2. Die Tags < steuerart > und < steuersatznr > werden unterstützt.

Die < steuersatznr > wird mit dem externen Steuerschlüssel lt. CO-Stammdaten belegt.
Folgenden Einstellungen sind zu beachten:
4=0%
1=16%
8=19%
2=5%
7=7%
(CO-34378)
Firmen Das neue Kennzeichen 'Wiederverkäufer' ist auch als Feld in Übersicht auswählbar. (CO-34556)
Firmen, Tickets Es gibt jetzt die Möglichkeit der Ticketanlage aus einer Firma heraus mit Auswahl von Ticketart und Bearbeiter. (CO-33908)
Geschäftsbereiche, Verträge, Vorgänge Es ist möglich automatisiert Gebühren für Kunden zu erheben, z.B. wenn diese Ihre Rechnung nicht per Mail erhalten.

An der Firma kann für Normalaufträge, Verträge, Serviceaufträge angegeben werden, ob eine Rechnungsgebühr zu erheben ist.

Pro Vorgang kann die Rechnungsgebühr einmalig gesperrt werden. Neuer Haken - Rechnungsgebühr nicht erheben.

Am Geschäftsbereich kann eine Gebührenartikel angegeben. Ist lt. Kunde eine Gebühr fällig, wird geprüft, ob es für den Geschäftsbereich einen Gebührenartikel gibt.
Fall, ja, wird eine Gebühr erhoben. Der Werte '(keine Zuordnung) ist möglich, d.h., für den GB soll keine Gebühr erhoben werden.

Der Preis (ggf. Sonderpreis) des Artikels wird zur Ermittlung der Gebühr verwendet.

Bei Rechnungslegung wird eine Rechnungsposition für den Gebührenartikel angefügt, dies geschieht 1x pro Rechnung (Sammelrechnungen). ACHTUNG: Für Vertragsrechnungen ist eine Reportanpassung erforderlich.

Bei Gutschriften (Vorgänge, Verträge), zu denen keine Referenznummer angegeben ist, wird keine Gebühr gutgeschrieben.

Falls Null-Rechnungen gedruckt werden, wird keine Gebühr erhoben.

Bei Vertragsabrechnung kann per Haken die Erhebung der Gebühr verhindert werden. Neuer Haken - Rechnungsgebühr nicht erheben.
(CO-32688)
Gutschriften, XRechnung Gutschriften können im X-Rechnungsformat ausgegeben werden. (CO-34659)
Ident-Artikel, Maschinen, Warenbuchungen Beim Zubuchen von Identartikeln und Maschinen ohne Bestellung kann im Modul 'Warenbuchung' ein Stellplatz vorgegeben werden, dieser wird in den Stellplatz der zugebuchten Maschinen bzw. des Identartikels übernommen.
Das Feld „Stellplatz“ wurde hierzu neu im Modul 'Identartikel' unter 'Eingabe' hinzugefügt.
Beim Umbuchen von Identartikeln und Maschinen kann jetzt zusätzlich zum Ziellager auch ein Zielstellplatz angegeben werden, auch dieser wird an die umgebuchte Maschine bzw. den Identartikel übernommen. (CO-34555)
Kundentools Anpassungen kundenspezifisches Tool. (CO-34565)
Maschinen Man kann jetzt aus der Maschine heraus direkt in den Ansprechpartner springen. (CO-34445)
MPS-Maschinen Die CO-Artikelnummer wurde zur Übersicht der MPS-Maschinen hinzugefügt. (CO-34601)
MPS-Meldungen Beim Löschen von MPS-Meldungen kommt nun eine Abfrage, ob dies wirklich gewünscht ist. (CO-34231)
MPS-Meldungen, Service-Aufträge Beim Anlegen eines Vorgangs aus einem anderen Modul heraus (z.B. MPS-Meldungen) kann im Schema nun auch die Vorgangsart und der Vorgangstitel gespeichert werden. (CO-34294)
Rechte Es wurde ein neues Sonderrecht 'Basketaufruf im Vorgang erlauben' eingeführt (mit Standardeinstellung = 'ja'). Wenn das Recht nicht gegeben ist, kann der Anwender den Basket nicht starten, darf jedoch weiterhin in der CO-Positionsverarbeitung arbeiten. (CO-34408)
Rechte, Rechteverwaltung Das Recht zum Ändern von Werbesperren in Firmen und Ansprechpartnern wurde hinzugefügt. (CO-34491)
Tickets Während der Timer läuft, kann eine Bemerkung erfasst werden. (CO-34475)
Übersetzung Es wurden neue Übersetzungseinträge angelegt. (CO-34678)

Es wurden neue Übersetzungseinträge hinzugefügt. (CO-34190)
Versandarten, Vorgänge Sonderprogrammierung - Export der Sendungsdaten für V-LOG. (CO-33136)

Sonderprogrammierung - Import der V-LOG Dateien. (CO-33137)
Verträge Die Modulfunktion Vertragsleistungen hinzufügen gilt für alle markierten oder alle Maschinen. Sobald nur Maschinen eines Modells markiert sind kommt die Abfrage, ob nur zugeordnete Artikel angezeigt werden sollen. (CO-34558)

In der Vertragsübersicht ist jetzt auch das Feld 'Zählermeldung durch laut Vertragskopf' verfügbar. (CO-34535)
Verträge, Vertragsabrechnung, Vorgänge, Zahlungsbedingungen Es ist möglich, anhand der Zahlungsbedingung, automatisiert Gebühren zu erheben, wenn z.B. eine Rechnung nicht per Lastschrift eingezogen werden darf, sondern überwiesen wird.

An der Zahlungsbedingung ist es dafür möglich, einen Gebührenartikel zu hinterlegen.

Falls angegeben, wird dieser Artikel in die Rechnung (Normalaufträge + Verträge) aufgenommen.

Das geschieht 1x pro Rechnung/Sammelrechnungen.

Falls Null-Rechnungen gedruckt werden, wird keine Gebühr erhoben.

Bei Gutschriften (Vorgänge/Verträge), zu denen keine Referenznummer angegeben ist, wird keine Gebühr gutgeschrieben.

Neuer Haken - Rechnungsgebühr nicht erheben - Pro Vorgang und bei der Vertragsabrechnung kann die Rechnungsgebühr einmalig gesperrt werden.

Für Vertragsrechnungen ist eine Reportanpassung erforderlich.
(CO-33668)
Verträge, Vorgänge Die Generierung eines Vertrages aus dem Vorgang heraus soll oftmals erfolgen, wenn noch keine Seriennummern verfügbar sind, um beispielsweise einen Vertragsentwurf zu erstellen.

Deshalb lassen sich Vorab-Identnummern anlegen. Diese verfügen über eine interne IdentNummer aber noch nicht über eine Seriennummer. Dafür wird als Seriennummer der Platzhalter '(erwartet)' verwendet.

Für diese Vorab-Identnummern kann ebenso ein Vertrag generiert werden. (Status=erfasst)

Wird eine Bestellung zu einer Vorgangsposition erzeugt, zu der Vorab-Identnummer generiert wurden, so werden für diese bei Warenbuchung die Seriennummern aus dem Wareneingang übernommen.

Die Funktion steht zur Verfügung wenn die Lizenz für 'Erweiterte Rollout-Funktionen' oder 'Lizenzverwaltung' vorhanden sind. (CO-34772)
Vertragsarten An der Vertragsart besteht die Möglichkeit Standardwerte festzulegen, die bei Anlage eines Vertrages in der entsprechenden Vertragsart als Vorgabewerte verwendet werden.
Das betrifft die Angaben für:

-Laufzeit
-Kündigungsfrist
-Verlängerungsdauer
-Miete und Wartung summieren
-Klicks auf separate Rechnung
-Preisanpassung möglich
-Kopienguthaben möglich
-SLA-Werte (CO-33598)
Vertragsleistungen Die Artikelauswahl (Suche) in den Vertragsleistungen wurde um Spalte 'ArtikelartTKD' erweitert. (CO-34281)

In der Modulfunktion 'Vertragsleistungen hinzufügen' ist jetzt bei der Leistungsart 'Artikel' eine Mehrfachselektion möglich.
Im Grid Vertragsleistungen kann weiterhin nur 1 Artikel geändert oder hinzugefügt werden. (CO-34435)
Vorgänge Neue Lizenz „Erweiterte Rollout-Funktionen“

Für Auftragsabschnitte sind die neuen Spalten „Abweichende Lieferanschrift“ und „Abweichende Rechnungsanschrift“ verfügbar. Wird hier eine abweichende Anschrift eingetragen, so wird pro Anschrift 1 Lieferschein (bzw. 1 Rechnung) mit der jeweiligen Anschrift erstellt. Dies geschieht auch, wenn die abweichende Anschrift gleich der im Auftragskopf vorgegebenen Anschrift ist. Dokumente für gleiche abweichende Anschriften werden zusammengefasst.

Sofern aus einem Auftrag aufgrund abweichender Liefer- bzw. Rechnungsanschriften mehrere Dokumente erzeugt werden, wird das Kennzeichen „Teillieferung“ bzw. „Teilrechnung“ nicht ausgewertet.

Bestellungen für Aufträge mit Direktlieferung an abweichende Lieferanschriften werden nicht in Teilbestellungen zu den abweichenden Lieferanschriften zerlegt. Es wird immer die Lieferanschrift des Auftragskopfes benutzt.

Für die Stornierung von Lieferscheinen bzw. Rechnungen mit abweichenden Anschriften gibt es keine gesonderte Verarbeitung. Jedes Dokument muss separat storniert werden, so als wäre es mit einer Teillieferung bzw. Teilrechnung entstanden.
(CO-33230)

Neue Hinweismeldung: "Der Wechsel der Lieferanschrift führt zu einer Änderung der Lieferbedingung von 'xxx' nach 'yyy'." (CO-34544)
Warenbuchungen Über den Textbaustein 'MaschinenWbInfo' kann der Inhalt der Maschineninformationen im Warenbewegungsprotokoll beeinflusst werden. (CO-34922)
XRechnung Durch den Eintrag des Parameters 'sendermail' ("sendermail: sample@sample.de") in der neuen Spalte "Zusatzparameter" der Formularzuordnung (Druck-Manager) kann die Absender-E-Mail für XRechnungen festgelegt werden. (CO-34672)

Wenn keine Leitweg-Id aus Fremdschlüsseln angegeben ist, wird die Bestellinfo des Vorganges als < BuyerReference > ausgegeben. (CO-34481)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.2256  (26.10.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Artikel, Bestellungen, Läger, Warenbuchungen Durch die Änderung 'Beim Datenübertrag auf den Folgeartikel wird der Stellplatz nicht übernommen' wurden am Lagerartikel alle Stellplätze, durch Komma voneinander getrennt, hinterlegt. Mit diesem Programmverhalten kam es mehrfach zu Missverständnissen. Jetzt wird am Lagerartikel nur noch ein Stellplatz (der zuletzt zugebuchte) hinterlegt. (CO-34290)
Geschäftsbereiche Die Textbausteine und Reportinformationen sind nun im neuen Reiter 'Textbausteine' zu pflegen. (CO-34525)

Neue Funktionen

Versandbedingungen Anbindung der DPD MPSEXPDATA-Schnittstelle. Dafür gibt es eine neue Versandart 'DPD MPSEXPDATA' und einen neuen Nummernkreis 'DPD' für die Paketscheinnummern. (CO-34383)
Vorgänge Bei der Ausgabe von Vorgängen als So.Procure-Katalog kann man jetzt die BMEcat-Version wählen. (CO-34518)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.2174  (25.9.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Aktivitäten, Stundenzettel, Tagesbericht, Tageszettel Im Tagesbericht werden nur noch Aktivitäten mit dem Kennzeichen 'Stundenzettelaktivität' angezeigt. (CO-33985)
Concept Flex, Concept Flex Kundenportal, ConceptCustomerPortal Ab dieser Version ist die Umstellung der Webservice Konfigurationen abgeschlossen.
Sollten Sie die notwendigen manuellen Änderungen bisher nicht durchgeführt haben, starten die Applikationen Concept Flex, Concept Flex Kundenportal und Concept Customer Portal nicht mehr. In diesem Fall folgen Sie bitte der Anleitung im Wiki-Artikel: https://wiki7.software-concept.info/doku.php?id=allgemein:webserviceumstellung (CO-33362)
Edi-Schnittstelle Externe IDs für Anschriftsnummern und Ansprechpartnernummern werden nicht mehr als interne Nummern verwendet, wenn keine Angabe einer internen Nummer erfolgt ist. (CO-34402)
Optionen Der Eintrag "Anzahl der Detaildatensätze in Schnellansichten" wurde aus der Nutzeroptionsmaske entfernt, da dieser nicht mehr benutzt wird. (CO-24399)
Tagesbericht, Tageszettel Die Bezeichnung 'Tageszettel' wurde auf 'Tagesberichte' geändert. (CO-34109)
Verträge Der Wert 'Kappungsmenge für Guthabenklicks' ist jetzt pro Monat anzugeben.
Bisher wurde die Angabe als Werte pro Abrechnungsintervall interpretiert. (CO-34224)
Wareneingang Für die Ariba-Ausgabe muss an der Versandart die Option 'Aktion bei Liefermeldung vom Lieferanten' - 'internen Lieferschein erzeugen' eingestellt sein. (CO-33814)

Neue Funktionen

Abschlagspositionen Für Reports werden die internen Felder 'ZahlungsbetragMitMwSt' und 'ZahlungsbetragOhneMwSt' in der Tabelle 'Abschlagspositionen' gefüllt. (CO-33532)
Artikel Neben den Linklabels für Zu- und Abgänge ist die Auswahl der im Auskunftsgrid anzuzeigenden Datensätze möglich. (CO-32760)

Verbesserungen der Intrahandelsstatistik. (CO-34262)
Artikel, Bestellungen, Lager, Vorgänge In der Übersicht der reservierten Mengen wurde die auftragsbezogene Bestellnummer hinzugefügt (falls vorhanden). (CO-33782)
Artikel, Textbausteine, Vorgänge Ein neuer Button "Standardformat wiederherstellen" wurde in Texteingaben, mit der Möglichkeit zum Schriftartwechsel, eingefügt. Damit können Nutzer die Schriftart und -größe des gesamten Textes auf das Standardformat umstellen. (CO-33717)
Auskunft, Historienverwaltung In der Auskunft historischer Artikel können Kassenvorgänge ausgewählt und angezeigt werden. (CO-31707)
Bankverbindungen, MandantenBankVerbindungen Mandantenbankverbindungen können in einem neuen Reiter am Mandanten gepflegt werden. Diese werden im Modul Bankverbindungs-Schemata zur Auswahl angeboten. (CO-34116)
Bankverbindungs-Schemata, MandantenBankVerbindungen, XRechnung Bei der Ermittlung der Bank des Mandanten (z.B. für die XRechnungsausgabe) wird jetzt zusätzlich noch ein Schema für den Standardkunden (Kundennummer=1) ausgewertet. Somit ergibt sich folgende Reihenfolge, in welcher die Bank ermittelt wird:
- Schema mit passender Kundennummer finden
- wenn kein Schema gefunden wurde: Schema mit passender Filiale finden
- wenn kein Schema gefunden wurde: Schema mit passendem Geschäftsbereich finden
- wenn kein Schema gefunden wurde: Schema mit Standard-Kundennummer finden (neu)
- wenn wir die Bank nicht über ein Schema gefunden haben, dann nehmen wir die erste aktive Bank

Außerdem werden jetzt alle zugeordneten Banken in das XML-Dokument übernommen. (CO-34244)
Benachrichtigungen Es ist nun möglich entsprechende Dokumente an eine Benachrichtigung anzuhängen.
In der Reaktionentabelle im Modul Benachrichtigungen gibt es 3 Ausprägungen pro Dokument - "kein", "letztes Dokument", "alle". (CO-33926)
Bestellungen Neue Funktion an den Bestellpositionen, zur Auswahl von am Artikel hinterlegten Verbrauchsmaterial und Zubehör. (CO-34143)

In Direktlieferungsbestellungen an Soennecken im openTRANS-Format wird für Positionen mit Maschinenbezug der Stellplatz und die Maschinennummer mit in den Bemerkungen übertragen, so dass diese auf dem Lieferschein erscheinen. (CO-33704)

In openTRANS-Bestellungen wurde die Ausgabe der Kopfbemerkungen (REMARKS) angepasst. Unter dem type='deliverynote' werden jetzt der Versandhinweis der Lieferanschrift des Auftrages, die Lieferinfo aus dem Auftragskopf und der Lieferscheinkopftext (nur Soennecken) zusammengefasst und als erste Bemerkung ausgegeben, da diese für den Transporteur am wichtigsten sind. (CO-34121)
Concept Flex Nach erfolgreicher Umbuchung im Modul Lagerartikel, erscheint jetzt eine entsprechende Meldung. (CO-33829)

Neues Modul Lagerartikel - dieses Modul beinhaltet die Stellplatzpflege, Lagerartikel umbuchen und den Etikettendruck. (CO-34126)

Die Zuordnung der Mitarbeiter zu einem Kontakt und die Einstellung des Hauptmitarbeiters können jetzt geändert werden. (CO-30818)

"Lagerartikel" - Die Umbuchungsmenge wird mit 1 vorbelegt. (CO-33826)

Die Mitarbeiterzuordnung im Modul Projekte ist nun möglich. (CO-32215)
Concept Flex Kundenportal Neue Anzeige des MPS-System-Status - MPS Systemname, Aktiv/Inaktiv, letzte Meldung. (CO-33860)

Der Kundenmaschinenname wird je nach Portalrecht unter Maschinen angezeigt und kann dort auch geändert werden. (CO-33855)

Nutzereinstellungen (Favoriten) werden jetzt auch im Kundenportal gespeichert. (CO-33857)

Im Modul Maschinen kann nun die Historie der Verbrauchsmaterialien angezeigt werden, dafür muss das entsprechende Portalrecht zugeschalten werden. Es werden die Daten der letzten 3 Jahre, anhand des Rechnungsdatums, angezeigt. (CO-33859)

Im Modul Maschinen können die Karten eingeklappt und verschoben werden. (CO-33858)

Neues Portalrecht für Maschinen - Es können die Zählerstände der Maschine angezeigt werden. (CO-33868)
Disposition 2.0 In der Übersicht der zu disponierenden Serviceaufträge kann die Anzeige des am Gerät hinterlegten erwünschten Technikers zugeschaltet werden. (CO-33665)

In der Auftragsliste wird der Hinweis an die Disposition mehrzeilig angezeigt. (CO-33911)
Druck Für die Erstellung von Serienbriefen sind jetzt auch die Bausteine 'Sepa_Mandatsreferenz' und 'Datum_des_SepaMandats' verfügbar. (CO-34222)

Anpassungen der EANCOM 1997 Rechnungsausgabe an spezielle Kundenvorgaben. (CO-31616)
Druckmanager Mit Konfiguration 499 kann geschäftsbereichsabhängig eingestellt werden, dass der Reparaturauftrag nicht archiviert wird, wenn er in Concept Office gedruckt wird und nicht unterschrieben ist.
Das ist dann notwendig, wenn bei angeschlossenem Concept Flex das DMS verschiedene Versionen des gleichen Dokuments nicht verwalten kann und bei Archivierung aus Concept Office und Concept Flex das gleiche Dokument als 2 Dokumente im DMS erfasst wird.

Damit die Funktionalität wirksam wird, muss das Druckziel ein Archivdrucker ($Archivierung*) sein. (CO-33946)

Mit Konfiguration 498 kann geschäftsbereichsabhängig eingestellt werden, dass der Lieferschein nicht archiviert wird, wenn er in Concept Office gedruckt wird und nicht unterschrieben ist.
Das ist dann notwendig, wenn bei angeschlossenem Concept Flex das DMS verschiedene Versionen des gleichen Dokuments nicht verwalten kann und bei Archivierung aus Concept Office und Concept Flex das gleiche Dokument als 2 Dokumente im DMS erfasst wird.

Damit die Funktionalität wirksam wird, muss das Druckziel ein Archivdrucker ($Archivierung*) sein. (CO-33947)
Druckmanager, XRechnung Neuer Drucker "$EmailXRechnung", bei dem eine E-Mail nur mit der XRechnung als Anhang verschickt wird (ohne die PDF). (CO-33923)
Edi-Schnittstelle Eine neue Edi-Schnittstelle zum Importieren von Dokumenten wurde hinzugefügt, hierfür ist eine Lizenz erforderlich.
Mithilfe einer XML-Datei im neuen CoDocumentsXML-Format kann dabei ein Dokument in CO eingespeist werden. In der XML-Datei müssen dabei die Dokumentenart, der Dateipfad des zu importierenden Dokuments und eine Beschreibung des Dokuments, welche als Titel in CO fungiert vorhanden sein.
Darüber hinaus kann eine Bemerkung hinzugefügt werden, sowie das Dokument einem oder mehreren Vorgängen, Maschinen, Kontakten oder Ähnlichem zugewiesen werden.
Weitere Informationen zum Aufbau der XML-Datei und den weiteren Möglichkeiten zur Zuweisung finden sie in einer entsprechenden Sample-Datei. (CO-33587)

Kundenspezifische Anpassungen für den Kundenbestellungsimport im Format xCBL3.0. (CO-33967)

Kundenspezifische Anpassungen für den Kundenbestellungsimport im Format xCBL3.0. (CO-33965)

Mit Hilfe des neuen Schalters '_BemerkungInternVorBemerkungExtern' können die Kundenbemerkungen (abhängig von Konfiguration 466) aus dem Geschäftsbereich vor die Bemerkungen aus einer importierten Kundenbestellung integriert werden. Bisher werden sie ans Ende gesetzt. (CO-33964)

Es wurde eine neue Edi-Schnittstelle für das Einlesen von Leasingfaktoren hinzugefügt, dafür wird eine Lizenz benötigt.
Mithilfe von Excel-Dateien, in denen Kontaktnummer, Laufzeiten, Faktoren und mehr aufgelistet werden, können so Leasingfaktoren importiert werden. Eine Excel-Sample-Datei gibt ihnen hierfür ein Beispiel.
Wichtig: Beim Einlesen von mindestens eines Leasingfaktors einer Leasinggesellschaft werden alle alten Leasingfaktoren der Gesellschaft gelöscht und durch die neu eingeschriebenen jener Gesellschaft ersetzt. (CO-33838)

Der Kundenbestellungsimport aus openTRANS wurde um die Verarbeitung von speziellen kundenspezifischen Angaben als Textpositionen erweitert. (CO-33824)
ExchangeSynchro Beim ersten Start der Konfiguration für die Exchange-Synchronisation wurde bisher nur die Meldung 'Kein Mandant für Synchronisation angegeben' angezeigt. Jetzt wird zusätzlich der Konfigurationsdialog aufgerufen, so dass die Einstellung sofort vorgenommen werden kann. (CO-34207)
FiBuSchnittstelle Bei Eingangsrechnungen wurde die Zahlungsart von Schlüssel 3-Rechnung auf Schlüssel 4-Überweisung geändert. (CO-34329)

eGecko - Die Ausgabe von Debitoren- und Kreditorenstammdaten wurde implementiert. (CO-33651)

Es ist möglich, die kundenspezifischen Buchhaltungen 'Staples SAP' und 'Staples Baan' auszuwählen. (CO-34263)

Varial-Fibu:
Die Ausgabe der Rechnungsarten 'VAR' und 'SAR' für Anzahlungen und Schlussrechnungen kann unterdrückt werden.
Dazu ist folgender Eintrag in der Datei '< SysData > \ImportExport\Varial.ini' vorzunehmen:
SchlussrechnungsKennzeichenUnterdruecken=1 (CO-34241)

Anpassung kundenspezifische Fibu-Schnittstelle:
1. Ausgabe von Gutschriften mit negativen Beträgen
2. Ausgabedateiname wird gebildet in der Form 'BI__YYYYMMDDHHMMSS.csv' (CO-34219)

Neuer Schalter in der Datei < SysData > \ImportExport\Addison.ini - Die Ausgabe der Filialen wird benutzt, um Rechnungsanschriften zu übertragen.
AnschriftenAlsFilialenAusgeben=1 (CO-33842)

Wenn Artikel unterschiedlichen Kontierungsgruppen angehören, diese aber identische Erlöskonten haben, wird dir korrekte Kontierungsgruppe an die Fibu übergeben. (CO-33980)
Intrastatistik Das Gewicht für Einkäufe bei Sammelartikeln wird anhand des Wareneingangsprotokolls ermittelt. Es wird das Gesamtgewicht für die entsprechende Menge ausgegeben.
Die Angabe wird immer auf volle Kilogramm aufgerundet. (CO-34336)

Die Intrahandelsstatistik kann nun für bestimmte Geschäftsbereiche ausgegeben werden. Dafür muss an den Geschäftsbereichen eine abweichende Intra-Teilnehmerkennung und Intra-Materialnummer gepflegt werden. Die Einkäufe und Verkäufe der Geschäftsbereiche, die dieselben Kennzeichen haben werden dann in einer Datei ausgegeben. (CO-33839)
Intrastatistik, Wareneingang Die Tabelle im Reiter Wareneingangsprotokoll im Modul Warenbuchung wurde um zwei Spalten erweitert, 'Intra-Warennummer' und 'Gewicht in g'. Bei Gewicht sind Eingaben zugelassen.
Außerdem wurde eine weitere Filtermöglichkeit hinzugefügt, bei der nur EU-Lieferanten angezeigt werden. (CO-34002)
Kundentools Neues Kundentool zum Nachfassen von Angeboten. Dabei können Ereignisse festgelegt werden, die bestimmen, wann welche Aktionen ausgeführt werden sollen. Als Zeitpunkt ist die Anzahl der Tage nach Angebotserstellung bzw. vor Ablauf der Angebotsbindefrist einzustellen. Für die Aufträge, für die ein Angebot erstellt wurde, das zum angegebenen Zeitpunkt passt, kann dann eine Benachrichtigungsaufgabe für den Mail-Versand oder eine Aktivität für den Verkäufer angelegt werden.
Benachrichtigungsmails müssen per Automation ausgelöst werden und sind im Benachrichtigungsmodul unter den Aufgaben einzusehen. (CO-33927)

Sonderprogrammierung Kundentool - Kundenspezifische Funktionen können parallel betrieben werden. (CO-34264)
Lieferantenkonditionen Inaktive Positionen einer Lieferantenkondition werden kursiv angezeigt. (CO-33933)
Mandanten, MPS-Maschinen, MPS-Meldungen Neue Einstellung "Bedarfsmeldung MPS-Artikelnummer ignorieren" an den MPS-Systemen. Wenn diese aktiv ist, wird die in der Bedarfsmeldung übermittelte Artikelnummer nicht berücksichtigt und immer eine Ermittlung anhand der CO-Stammdaten durchgeführt. (CO-33879)
Mandantkonfigurationen, ServicePartnerAbrechnung Neue Mandantenkonfiguration 500 - 'Kosten in den Vertrag erst mit Servicepartner-Rechnung buchen'.
Ist diese Konfiguration aktiv, werden am Vertrag hinterlegte Kosten bei der Vertragsabrechnung nicht gebucht, sondern erst mit Einbuchung der Servicepartnerrechnungen. (CO-34260)
Maschinenorte Neues Feld am Maschinenort - neben der Kundenmaschinennummer gibt es jetzt auch einen Kundenmaschinennamen. (CO-33854)
MPS-Meldungen Die aus dem MPS-System importierte Menge wird jetzt als Feld Bestellmenge angezeigt., zusätzlich gibt es das Feld Freigabemenge, welches bearbeitbar ist und mit der Bestellmenge vorbelegt wird. Es ist somit möglich, z.B. mehr als Menge 1 zu liefern, eine abweichende Freigabemenge wird farbig angezeigt.
Ist eine Weiterverarbeitung erfolgt, z.B. ein Vorgang angelegt, kann die Freigabemenge nicht mehr bearbeitet werden.
(CO-33853)

Die neu hinzugekommenen Artikelarten TKD (Resttintenbehälter, Tintenpatrone, Transfereinheit, Fixiereinheit) werden beim Einlesen von MPS-Meldungen berücksichtigt. (CO-34113)
Service-Aufträge, Vorgänge In der Verbrauchsmaterialsuche ist jetzt eine Filterzeile verfügbar. Außerdem wurde die Spalte 'ArtikelArtTKD' hinzugefügt (kann eingeblendet werden). (CO-34257)
ServicePartnerAbrechnung Es gibt ein neues Format für Mietrechnungen. Zur Ermittlung des Vertrages wird der Abrechnungszeitraum lt. Rechnung verwendet. (CO-34261)

Manuelles Erfassen und umfangreiche Korrekturen von Servicepartnerrechnungen sind möglich. (CO-34259)
Verträge In den Vertragserlösen ist das Datum der letzten VK-Preisänderung jetzt verfügbar (die Spalte ist standardmäßig ausgeblendet). (CO-33374)

Es wurde die Möglichkeit geschaffen bei der Generierung von Vertragserlösen, die Miete in die Wartung als Anteil einzurechnen. Die Miete wird als 'Anteil2' im Wartungserlös aufgeführt, der zugehörige Erlösartikel wird in der Spalte 'Erlösartikel2' angezeigt.

1. Bei der Generierung eines Vertrages aus dem Vorgang heraus gibt es die Möglichkeit, in der Generierungsmaske die Option 'Miete in Wartung einrechnen' zu setzen.
2. Beim Hinzufügen von Geräten innerhalb des Vertrages mittels Modulfunktion 'Maschinen/Erlöse hinzufügen' lässt sich die Option 'Miete in Wartung einrechnen' ebenfalls setzen. (CO-33669)
Vertragskalkulation In der Vertragskalkulation wurden gespeicherte Freikopien nicht angezeigt. (CO-34428)
Vorgänge Beim Drucken von Vorgangsdokumenten werden Platzhalter in Textpositionen ersetzt, wie es bei Kopf- und Fußtexten bereits der Fall ist. (CO-34076)
Zahlungsbedingungen Wenn an der Zahlungsbedingung als Lastschriftart 'keine Fibuübergabe' eingestellt ist, wird der Beleg bei Erstellung als 'übergeben' im Rechnungsausgangsbuch gekennzeichnet. (CO-34258)
Zu- und Abschläge Neues Aktiv-Kennzeichen - Ist dieses nicht gesetzt, so wird der Zuschlag nicht zur Auswahl angeboten. (CO-33976)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.2104  (25.8.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Office Heute, Rechte Bei aktiver Konfiguration 282 (Umsätze für Office Heute über komprimierte Tabellen lesen) wurden die Umsatzrechte für die Anzeige auf 'Office Heute' nicht dem Recht 'Umsatzansicht (Filter) für Office Heute', sondern dem Recht 'Umsatzansicht (Filter)' entnommen. (CO-34107)

Neue Funktionen

Basket, Währungen Die spezielle Behandlung des Umrechnungskurses mit aktiver Konfiguration 436 (Euroumrechnung von OFML-Preisen) bei Kursen mit Basis < > 1 wurde verbessert. (CO-33792)
Disposition 2.0 Wird über die Suche eine Sicht gespeichert, kann diese im Schema als zusätzlicher Auswahlfilter für die zu disponierenden Vorgänge ausgewählt werden. Alle getroffenen Auswahlkriterien werden insgesamt, d.h. mit einer 'Und-Bedingung' verknüpft, angewendet. (CO-33801)
Reports Sonderprogrammierung - QR-Code-Generierung für Rechnung und Vertragsrechnung. (CO-34038)
Verkäuferwechsel Neue Funktion 'Zuordnen' - Diese kann für Firmen ausgeführt werden, wobei für die ausgewählten Kontakte ein neuer Verkäufer für den gewählten Geschäftsbereich zugeordnet wird. Zusätzlich gibt es die Option, die bisher am Kontakt für diesen Geschäftsbereich hinterlegten Verkäufer zu ersetzen, soweit diese nicht geschützt sind. (CO-34077)
Vorgänge Wird in der Karteikarte 'Positionen' die Seitenansicht betätigt, kann man nach Auswahl des gewünschten Dokumentes direkt die Seitenvorschau starten.
Damit entfällt die Notwendigkeit, in die Karteikarte 'Sonstiges' zu wechseln. (CO-34132)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.2078  (30.7.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Aktivitäten "Bedarfsermittlungen" heißen jetzt "Berichte", "Bedarfsermittlungsarten" nun "Berichtsarten". (CO-31959)
allgemein Ab diesem Stand gelten neue Systemvoraussetzungen: Microsoft .NET-Framework 4.8 wird benötigt. Bitte prüfen Sie Ihre Server und Arbeitsplätze: falls das Framework nicht über die Windows-Update-Routine aktualisiert wurde, muss es manuell installiert werden.

Hersteller-Download Framework:
https://dotnet.microsoft.com/download/dotnet-framework/net48

Beachten Sie auch die Systemvoraussetzungen des Frameworks:
https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/framework/get-started/system-requirements


Sollte Windows 8 (nicht Windows 8.1) eingesetzt werden, besteht dringender Handlungsbedarf! (CO-32762)
allgemein, Bestellvorschläge Die Bezeichnung "Maschine" wurde, wo es als sinnvoll erscheint, durch die Bezeichnung "Identartikel" abgelöst. (CO-33576)
allgemein, TreeView Die Bibliotheken für die Benutzerschnittstelle (Infragistics) wurden aktualisiert.
Unter Umständen gehen die Einstellungen im Navigationsbereich einmalig verloren und müssen neu definiert werden. (CO-28862)
Ansprechpartner, Firmen, Mandanten, Portalrechte Portaloptionen wurde in Portalrechte umbenannt.
Greift diese Änderung nicht sofort müssen ggf. die entsprechenden ToolbarsManager-Layoutdateien gelöscht werden. (CO-33693)
Archivierung, Rechte Um den Belegerstellungsprozess reibungsloser zu gestalten, wird beim Originaldruck das Recht "Exportieren" implizit erteilt, wenn das Recht "Drucken" vorhanden ist. Damit ist gewährleistet, dass alle in der Drucksteuerung hinterlegten und für den jeweiligen Druckauftrag wirksamen Druckeinträge (wie z.B. Export oder Archivierung) abgearbeitet werden können, wenn der Benutzer das Recht "Drucken" hat.

In der Druckwiederholung bleibt die bisherige Funktionalität erhalten, d.h. der nachträgliche Export von Dokumenten bedarf des Rechts "Exportieren".
(CO-33169)
Concept Flex Das Gadget 'Erste Schritte' im Modul Start ist entfallen.
Alle entfallenen Funktionen können über den Actionbutton ausgelöst werden. (CO-33515)
Concept Flex Kundenportal Umstellung der Lizenzierung - Concept Flex Kundenportal

Kunden die aktuell das Concept Flex Kundenportal in Betrieb haben, benötigen zukünftig eine Lizenz.
Bitte wenden Sie sich bei Bedarf schnellstmöglich an unseren Kundenservice. (CO-33548)
Concept Flex Kundenportal, ConceptCustomerPortal, Portalrechte Portaloptionen und Portalrechte wurden zusammengelegt.
Die Maske Portaloptionen wurde überarbeitet und umbenannt, in Portalrechte. (CO-33628)
Vorgänge Das Feld "Bestellnummer" im Auftragskopf wird jetzt, um Verwechslungen zu vermeiden, einheitlich als "Kundenbestellnummer" bezeichnet. (CO-33618)

Neue Funktionen

Aktivitäten In der Aktivitätenübersicht steht jetzt eine Auswahlliste zur Filterung nach dem Typ bereit. (CO-32817)
Aktivitäten, Tickets In der Aktivitätenübersicht zu Tickets können die Spalten mit den Informationen zu Anlage und Änderung der entsprechenden Aktivität eingeblendet werden. (CO-33573)
Ansprechpartner Wenn man im Ansprechpartner den Namen ändert, passt sich, wenn sinnvoll, automatisch die Anrede an. (CO-32843)
Artikel Neue 'Artikelarten TKD' stehen zur Verfügung - Transfereinheit, Resttintenbehälter, Kit, Fixiereinheit, Druckkopf, Tintenpatrone und Heftklammern. (CO-33736)
Auskunft, Verträge, Vertragsanalyse In der Vertragsauskunft wurden die Spalten Vertragsende und Abrechnungsintervall hinzugefügt. (CO-33692)
Automation Mit dem neuen Automationtask 'MpsMaschinenInfoAktualisieren' können für ein in der Steuerungs-XML angegebenes MPS-System die MPS-Informationen für alle aktiven Maschinen in diesem System abgeglichen werden. (CO-33582)
Automation, Recherche Der Recherche-Export per Automation wurde um die Möglichkeit erweitert nur eine Aktivität zu erzeugen, ohne einen Export durchzuführen. (CO-33735)
Bestellungen Bei Kyocera-Bestellungen (Sap IDoc CEdiGate) wird nun der Stellplatz vom dazugehörigen Auftrag übergeben, falls dieser vorhanden ist. (CO-32643)
Bestellvorschläge In der Übersicht der Bestellvorschläge wird für Besorgeartikel das Feld 'Menge' farbig hinterlegt.
Grün - Die Bestellmenge ist ein Vielfaches der am Lieferantenartikel hinterlegten Losgröße.
Orange - Die Bestellmenge ist kein Vielfaches der am Lieferantenartikel hinterlegten Losgröße. (CO-33307)
Bestellvorschläge, Läger Die Lagerprüfung bzw. -bereinigung kann jetzt per Automation durchgeführt werden. Die dafür notwendige Task-Xml kann in den Bestellvorschlägen im Dialog zur Lagermengenprüfung erzeugt werden. (CO-27813)
Concept Flex In Vertragserlösen werden jetzt die Kosten und die Freikopien angezeigt. (CO-33503)

Actionbutton Kontakte - Neue Funktion Projekt anlegen. (CO-33741)

Die Anordnung der Gadgets im Serviceeinsatz/Allgemein ist jetzt möglich. (CO-33483)

Eine neue Anzeige der Femdmaschinen als Untermodul von Kontakten ist jetzt möglich. (CO-33502)

Die Anzeige von Sichten wurde im Modul Verträge implementiert. (CO-33514)

Im Concept Flex Kalender werden jetzt die in Office gepflegten Feiertage angezeigt. (CO-33533)

Actionbutton Startseite - Neue Funktion Projekt anlegen. (CO-33740)

Sichten können im Modul Aktivitäten angezeigt werden. (CO-33525)

Im Modul Verträge unter Maschinen/Erlösen erscheint jetzt bei mehr als 5 Einträgen ein Suchfeld. Es kann nach den unterschiedlichen Erlösarten gefiltert werden. (CO-33530)

Die Profilanzeige in den Modulen Ticket und Verträge wurde implementiert. (CO-33426)

Modul Projekte - Gadgets können über die Funktion 'Ansicht bearbeiten' neu angeordnet werden, außerdem können diese nun eingeklappt werden. Die Ansicht wird für den Nutzer gespeichert. (CO-33297)

Bei der Anlage eines Tickets führt die Auswahl einer Maschine jetzt dazu, dass der Kontakt ebenfalls mit gesetzt wird, wenn dieser noch leer ist. (CO-28913)

Die MPS-Infos der Maschine werden im Maschinenmodul und im Serviceauftrag angezeigt und können neu abgerufen werden. (CO-33301)
Concept Flex Kundenportal Im Portal werden an den Maschinen die Füllstände der Toner (MPS-Info) angezeigt. Diese sind sowohl in den Übersichten als auch in den Details sichtbar. Die Funktion kann über die Portalrechte und eine dazugehörige Automation, welche die Daten regelmäßig aktualisiert, freigegeben werden. (CO-33300)

Neues Modul - Anschriften (CO-33682)
Concept Flex Kundenportal, ConceptCustomerPortal, E-Mail-Einstellungen Neue Konfiguration 496 - Mailversand mit Absender aus E-Maileinstellungen.
E-Mails aus dem Kundenportal können bei Bedarf mit der Absenderadresse aus der E-Maileinstellung versendet werden. (CO-33421)
Concept Flex, Concept Flex Kundenportal, Maschinen An der Maschine wird nun das Bild des Modellartikels angezeigt.
Über die Konfiguration 495 kann dies auch in Concept Flex und Concept Flex Kundeportal zugeschalten werden.

An Artikeldokumenten gibt es einen Haken 'Portal', ist dieser gesetzt, werden die Dokumente im Flex Kundenportal an der Maschine angezeigt. (CO-33302)
Concept Flex, Stundenzettel Nicht produktive Stundenarten werden nun im Stundenzettel angeboten. (CO-33714)
ConceptCash Erweiterung der Kassenbuchungen.
Über die Konfiguration 204 können mit der neuen Einstellung =2, erweiterte Kassenbuchungen aktiviert werden.
Die Nutzung setzt voraus, dass die Übergabe von Sachbuchungen an die eingesetzte Buchhaltung implementiert ist.
(CO-33451)
cop-agent Es gibt einen neuen Schemaschalter für die cop-Artikelübernahme - "EK-Preise als KIP übernehmen". (CO-33175)
Edi-Schnittstelle Mit dem neuen Schemaschalter '_BeiFolgeArtikelWarnen' kann gesteuert werden, ob ein Vorgang, in dem ein Artikel durch einen Folgeartikel ersetzt wurde, auf 'Erfasst' gesetzt wird oder auf 'Bestätigt' bleibt. Um keine Warnung zu erhalten muss '#0' am Schemaschalter hinterlegt werden.
Der Standardwert ist 1, so dass wie bisher die automatische Verarbeitung des Vorganges angehalten wird. (CO-33560)
Edi-Schnittstelle, Firmen, Firmenimport, MsgQueueServer CO-Company-XML wurde auf Version 0.9 erweitert. (CO-33884)
Edi-Schnittstelle, Firmenimport, MsgQueueServer Für den Im- und Export von Daten als CO-Company-XML wurden neue Datenfelder hinzugefügt. (CO-33357)

Neuer Modus "UpdateComplete" für den Import von CoCompany-XML Dateien - Bei Einstellung dieses Modus werden Anschriften, Ansprechpartner und Verbindungen, welche nicht unter diesem angegeben sind gelöscht. (CO-33355)
Edi-Schnittstelle, MsgQueueServer Beim Import von Firmendaten aus CO-Company-XML wird jetzt ein Hash-Vergleich der gelieferten Daten gegen bereits importierte durchgeführt und bei gleichen Daten keine Änderungen am Kontakt vorgenommen. (CO-33885)
FiBuSchnittstelle Anpassungen der eGecko-Fibu. (CO-33547)

Sonderanpassungen der kundenspezifischen Fibu laut Vorgabe. (CO-33845)
Firmen Im Modul "Firmen", Reiter "Kundendaten" wird jetzt Brutto- und Nettowert des OP-Saldos angezeigt. In der Tabelle der offenen Positionen wurde zusätzlich eine Spalte mit dem Betrag (Netto) der einzelnen Positionen hinzugefügt. (CO-33475)
Firmen, Projekte In der Übersicht der zugeordneten Projekte, unter Firmen, wird die Spalte Bearbeitungsstatus angezeigt. (CO-32896)
Firmen, Übersichten In den Masken 'Übergeordnete Firmen' und 'Untergeordnete Firmen' kann eine Bemerkung zu Beziehung eingegeben werden. (CO-33468)
Firmen, Vorgänge In der OP-Anzeige wird die zum Beleg zugehörige Vorgangsnummer und der Vorgangstitel angezeigt. Bei einem Klick auf die Belegnummer wird der Beleg im Vorschaufenster angezeigt, außerdem kann in den zugehörigen Vorgang direkt aus der Tabelle abgesprungen werden. (CO-28830)
Genehmigungen, Vorgänge Neues Feld Auftragsmindestspanne im Modul Firmen.
Die definierte Auftragsmindestspanne am Kunden gewinnt, unabhängig ob diese "nach oben" oder "nach unten" von der Auftragsmindestspanne am Geschäftsbereich abweicht. (CO-33084)
Gutschriftseingang Im Modul 'Gutschriftseingang' besteht die Möglichkeit, den Haken 'Alten Steuersatz verwenden' zu setzen. Damit wird wie üblich gesteuert, ob der aktuelle oder alte Steuersatz für die Buchung Verwendung findet. (CO-33815)
Kundentools Sonderprogrammierung Kundentool: Einlesen von Zahlungsinformationen. (CO-33437)

Sonderprogrammierung Kundentool: Ausgabe von Kundendaten für SAP. (CO-33435)

Sonderprogrammierung Kundentool: Einlesen von Kreditlimitinformationen. (CO-33436)
Maschinen In der Maschinenübersicht kann eine Spalte "Verkäufer" als Text eingeblendet werden. Bisher war nur die Verkäufernummer verfügbar. (CO-33493)
MPS-Maschinen, MPS-Meldungen Für MPS-Maschinen des MPS-Systems 'KFS' kann in der MPS-Info der Deep Link (aktuelle Informationen zur Maschine) aufgerufen werden.
Dafür muss am MPS-System die entsprechende URL mit Platzhalter für Device-ID bzw. Seriennummer in das Feld 'Deep Link-URL' eingetragen werden.

Beispiel: https://fs-eu.kyocera.biz/Device/Detail/#DID# (CO-33211)
OP-Modul Die Spalte "Zahlungsbedingung" wurde im Reiter Mahnwesen eingebunden. (CO-33538)
Rechnungseingang Im Rechnungseingang kann jetzt die Vorgangsnummer gelöscht werden. (CO-33556)
Service-Aufträge COServiceCall - Es wird zusätzlich die Zusatzvorgangsart übertragen.
XML-Konten:
< SenderOrderType >4< /SenderOrderType > (CO-33640)
Verträge Am Vertrag wird der Link zur Historie angezeigt.
Zählerstandsanforderungen können als Aktivität am Vertrag hinterlegt werden, wenn über Standardwerte dafür eine Aktivitätenart definiert wurde.
Dies greift bei Anforderung per Mail oder CO Portal. (CO-32216)
Vertragskalkulation Ablöse-Handling:
Die Ablöse wird als interne Position in den ersten Abschnitt aufgenommen.
VK der Position =0, der Ablösebetrag wird als EK in die Ablöseposition übernommen.
Damit wird die Ablöse als zusätzliche Kosten in den ersten Abschnitt eingerechnet und schmälert dort entsprechend den Rohertrag. (CO-33679)
Vorgänge Beim Kopieren eines Vorgangs auf eine Rechnungskorrektur wird nun geprüft, ob in der aktuellen Vorgangsgruppe bereits eine Rechnungskorrektur existiert und ggf. ein Hinweis ausgegeben. Konfiguration 87 ('Vergabe der Gruppierungsnummer beim Kopieren eines Vorgangs') muss hierfür die Einstellung 'Aus dem kopierten Vorgang übernehmen' haben. (CO-33769)
Vorgänge, Zubehör In der Zubehör/Verbrauchsmaterialsuche und Verbrauchsmaterial/Tätigkeitsartikelsuche wird zusätzlich der Rang angezeigt. (CO-33455)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1988  (3.7.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

FiBuSchnittstelle, Steuersätze Wenn für die Datev konfiguriert ist, dass der Buchungsschlüssel übergeben werden soll, entfällt bei Übergabe die automatisch vorangestellte Ziffer '4',
Diese muss im Steuerschlüssel (Modul Steuersätze) entsprechende ergänzt werden. (CO-33688)

Neue Funktionen

Bestellungen Über den Schalter '_KostenStelleAusAbteilung' wird die Angabe im Feld Abteilung als Kostenstelle verwendet. (CO-33304)
Concept Flex Es kann im Vorgang (Karte Allgemein) über die Funktion Feld hinzufügen, der alte Steuersatz verwendet werden. Ist diese Einstellung aktiviert, so wird auf der Karte Allgemein zusätzlich ein Hinweis angezeigt. (CO-33574)
Edi-Schnittstelle Beim Import von Soennecken-BMEcat-Katalogen wurden die Status < UDX.SOE.PRODUCT_STATUS > Nicht im Sortiment und < UDX.SOE.LS3_STATUS > Inaktiv nicht als Bestellsperre in den EDI-Artikel übertragen. (CO-33511)
Edi-Schnittstelle, Lieferantenrechnungen Beim Import von Lieferantenrechnungen im OpenTrans-Format können jetzt 3 differenzierte Zuschläge importiert werden. Diese werden auch einzeln in der Bestellung dargestellt, die differenzierte Darstellung im zugehörigen Auftrag wird in Abhängigkeit der Konfiguration 370 durchgeführt.
Bsp.:

[Alka]

ImportTyp=1
;Frachtkostenartikel=

_FrachtKostenArtikel=#123
_FrachtKostenArtikelExtern=#Frachtkosten

_VerpackungsKostenArtikel=#1234
_VerpackungsKostenArtikelExtern=#Auftragspauschale

_MontageKostenArtikel=#12345
_MontageKostenArtikelExtern=#Mindermengenzuschlag


(CO-33380)
FiBuSchnittstelle Diverse Anpassungen der kundenspezifischen Fibuschnittstelle. (CO-33710)

Implementierung der Schnittstelle zur WinBook-Fibu (CO-33308)

Syska-Fibu - Anpassungen bei der Ausgabe:

1. Erlösbuchung (Buchungstext='Rechnungsposition')
'i_steuerart_refid' und 'i_steuer_refid' werden mit dem Steuerschlüssel belegt
dec_steuerproz=0

2. Mwst-Buchung (Buchungstext='Mehrwertsteuer')
'i_steuerart_refid' und 'i_steuer_refid' werden mit dem Steuerschlüssel belegt
dec_steuerproz=Prozentsatz entsprechend dem Steuerschlüssel


(CO-33758)
ServicePartnerAbrechnung In der Servicepartner-Abrechnung ist der Haken 'Alten Steuersatz verwenden' nicht mehr vorbelegt. (CO-33670)
Vertragsabrechnung, Vertragspreisanpassung 1. Bei der Berechnung neuer Preise innerhalb der Vertragspreisänderung kann eine Rundungsregel angeben werden.
2. Beim Druck der Preiserhöhung werden Miete und Wartung in einer Summe ausgewiesen, wenn dies am Vertrag so hinterlegt ist.
(CO-33550)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1914  (29.5.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Concept Flex Das Kundenportal berücksichtigt jetzt die Karenztage, ab wann ein gemeldeter Zählerstand neu beim Kunden angefragt werden kann (Konfiguration 348).
Der Standardwert liegt bei 10 Tagen. (vor Abrechnungsdatum) (CO-33248)

Concept Flex muss ab diesem Stand eigenständig lizenziert werden.

Sollten Sie Concept Flex in Betrieb haben, lesen Sie bitte direkt nach der Installation dieses Standes die neue Lizenz ein.
Haben Sie keine neue Lizenz erhalten, so wenden Sie sich bitte noch vor der Installation an unsere Supportabteilung. (CO-33116)

Das Aktivitätenmodul wurde komplett überarbeitet um die Bedienung benutzerfreundlicher zu gestalten. (CO-32885)

Gadgets auf der Startseite können über das Optionsmenü (3 Punkte oben rechts) individuell angeordnet und ein- bzw. ausgeblendet werden.
Die bisherige Möglichkeit im Menü Einstellungen entfällt. (CO-25024)
Concept Flex, Office Heute Neue Konfiguration 494 - welche steuert, ob bei Umsätzen und Auftragseingängen die Detailauswertung möglich ist.
Der Standardwert ist 'Nein' , denn bei einer großen Anzahl an Datensätzen (z.B. sehr hohe Anzahl an Warengruppen) kann es zu Auslastungsproblemen kommen.
Möchten Sie diese Auswertung also nutzen, so muss die Konfiguration umgestellt werden. (CO-33333)
Druck, Druckmanager Die Bezeichnung 'UblXml' wurde im gesamten Programm in 'XRechnung' umbenannt. Dies gilt für entsprechende Drucker und Lizenzoptionen. (CO-33076)
Edi-Schnittstelle, Vorgänge Da im OpenTrans-XML nur ein Feld für die Angabe des Ansprechpartners zur Verfügung steht, kann dieses jetzt über die Angabe '_AnsprechPartnerTrennzeichen=#,' und '_AnsprechPartnerVornameIstLinks=#0' im Schema gesteuert werden. Erfolgt keine Angabe, dann wird als Trennzeichen ',' angenommen und der Vorname von rechts wie in 'Müller, Max' getrennt. Für vom Standard abweichende Angaben muss Ihr Importschema angepasst werden.

Zusätzlich können in der _KundenBestellNummerBildungsVorschrift die neuen Platzhalter #ApBestellungVorName# und #ApBestellungGeschlecht# verwendet werden. (CO-32169)
E-Mail, Textbausteine Leerzeilen in Textbausteinen gingen beim Mailversand verloren.
Hinweis: Falls Textbaustein-Texte oder Mitarbeitersignaturen beim Mailversand fehlen, diese Texte bitte im entsprechenden Pflegemodul neu öffnen und speichern.
Der Haken 'Text unformatiert speichern' ist entfallen, alle Texte werden immer in HTML, RTF und unformatiert gespeichert. (CO-33472)
Service-Aufträge 1. Geschäftszeiten werden am Mandanten angegeben.
2. Zu den Aufträgen und den Tickets wird der späteste Termin lt. SLA zum Zwecke verbesserter Auswertungen direkt bei Anlage errechnet und in der Tabelle 'EinsatzHistorie' gespeichert.
3. Wird der Serviceauftrag aus einem Ticket erzeugt, werden die Werte für die Termine aus dem Ticket in den Auftrag übernommen. (CO-32986)
Vorgänge Beim Kopieren von Aufträgen werden die Optionen 'Einkaufspreise übernehmen' und 'Verkaufspreise übernehmen' angeboten. Sind diese Optionen nicht gesetzt (kein Haken), so wird eine Preisermittlung mit den aktuellen Preisen ausgeführt.

Vorbesetzung - Bei Kopie auf eine Rechnungskorrektur werden die alten Preise übernommen, bei Kopie auf einen Normalauftrag nicht.
Für die Änderung der in der Vorlaufmaske angebotenen Optionen ist das Recht - 'Voreinstellung für Preisübernahme beim Kopieren von Vorgängen ändern' - erforderlich.

Basketaufträge lassen beim Kopieren die Ermittlung neuer Preise nicht zu, hier muss die Option 'Original-Konditionen wieder herstellen' im Basket benutzt werden.
(CO-32948)

Folgende Änderung wurde zurück genommen:
Ein bereits eingetragenes Rechnungsfreigabedatum wurde bisher bei automatischer Setzung des Rechnungsfreigabedatums, z.B. bei aktiver Konfiguration 82 (Lieferscheindruck gibt Rechnungsdruck frei), durch ein aktualisiertes Datum ersetzt. (CO-33127)

Neue Funktionen

Artikel Sonderprogrammierung (kundenindividuell) - Es wurden neue Sortimentskennungen angelegt. (CO-31067)
Artikel, Inventur Beim Einlesen von Zählmengen in die Inventurzählliste ist die Auswahl des Importschemas und der Importdatei möglich.
Beim Import lassen sich Seriennummern verarbeiten. Maschinen mit Seriennummern, die doppelt im System sind, werden nicht eingelesen. Sie werden im Protokoll ausgewiesen.
Der Mitarbeiter, dessen Werte importiert werden, wird in der Bemerkung angegeben.

Die Importdatei kann/muss enthalten:
ArtikelNummer (COArtikelNr, GTIN, HerstellerNummer)
Menge
Seriennummer
Mitarbeiter (optional)

Die entsprechende Beschreibung des Dateiaufbaus erfolgt in der Datei bwimportAscii.ini ( ...\Sysdata\bwImportAscii.ini). (CO-32333)
Artikel, Vorgänge In der Lagerbestandsinfo unter Auftragspositionen und am Artikel wird auch die in Bestellungen erfasste Menge in der Spalte 'In Bestellung erfasst' angezeigt. (CO-31109)
Automation Die Automation Task 'Lagerbestände einfrieren' ist für alle Läger möglich.
Dazu muss in der Datei 'LagerbestaendeEinfrieren.xml' folgender Eintrag vorgenommen werden.
< call >
"lagerkennung":"*"
< /call > (CO-33132)
Bestellungen, Rechnungseingang Es wurden verschiedene Korrekturen für die Erfassung von Lieferanten-Anzahlungen im Rechnungseingang vorgenommen. Die Übergabe von Lieferanten-Anzahlungen mit 100% Anzahlungsbetrag und 0€ Schlussrechnung in die Datev-Fibu Version 3.0 wurde korrigiert. (CO-33106)
Concept Flex Module Artikel, Maschinen, Verträge - Gadgets können über Modulfunktion 'Ansicht bearbeiten' neu angeordnet werden. Außerdem können die Gadgets eingklappt werden. Diese Ansicht wird für den Nutzer gespeichert. (CO-33348)

In der Monatsansicht können die gespeicherten Sichten aufgerufen werden. (CO-32734)

In der Aktivität werden die Verbindungen der Firma (Zentrale) und die Verbindungen des zugeordneten Ansprechpartners angezeigt. (CO-32717)

Aus Recherchegadgets kann in die entsprechenden Module gesprungen werden. (CO-32765)

Serviceeinsätze aus der Disposition2.0 enthalten jetzt nur noch den gewählten Lieferschein aus der Planungseinheit. (CO-33227)

Die Anzeige der Bestellausgabeart an den gedruckten Bestellungen unter Vorgängen wurde ergänzt. (CO-33267)

Techniker und Monteure können in den Modulen Aktivitäten bzw. Kalender Stundenzettel erstellen. (CO-33187)

Selbstdisponierbare Aufträge können nach Geschäftsbereichen gefiltert werden. Es werden zusätzliche Spalten zur Information angezeigt. (CO-33115)

Im Modul Kontakte kann die Reihenfolge der Gadgets individuell eingestellt werden. (CO-33273)

Techniker können in Positionen die Entscheidung Kulanz, Garantie, keine Vertragsleistung treffen. Diese Entscheidungsmöglichkeit ist über Rechte schaltbar.
Die Entscheidung 'ist Vertragsleistung' kann nicht gesetzt werden. (CO-27183)

Es ist auch im Offlinebetrieb möglich, Dokumente und Bilder zu Serviceeinsätzen hinzuzufügen und zu löschen. Die Synchronisation erfolgt nach dem Onlinegehen. (CO-31160)

Unter Einstellungen kann jetzt die Start- und Endzeit des Wochen- und Tageskalenders eingestellt werden. Im Kalender kann über das Kontextmenü jederzeit zwischen den Einstellungen gewechselt werden. (CO-31026)

Seitenansicht für Vorgangsdokumente ist nun möglich, dafür muss der Seitenansicht-Modus über das Menü (3 Punkte) aktiviert werden. (CO-25726)

Hinterlegte Geschäftszeiten werden am Kontakt bzw. an der Anschrift angezeigt. An Maschinen werden Einsatzzeiten, d.h Geschäftszeiten, die an der Maschine oder aber am Kontakt hinterlegt sind, angezeigt. (CO-28018)

Die Umsatzauskunft am Kontakt wurde erweitert. (CO-32097)
Concept Flex, Concept Flex Kundenportal Im Modul Zählerstände wurde der Schriftzug 'Melden' in der Übersicht ergänzt, außerdem ist es möglich die Informationen zu 'Wie lese ich den Zählerstand ab?' direkt in der Eingabemaske zur prüfen. (CO-33318)
Concept Flex, Monatsansicht In der Monatsansicht können Ressourcen zugeschalten werden. Diese Funktion steht in Concept Flex sowie Concept Office zur Verfügung, (CO-33078)
Concept Flex, Vorgänge Die über Flex zugeordneten Dokumente an Vorgangspositionen werden jetzt auch in Concept Office an den Positionen angezeigt. (CO-32003)
Dictionary Neue Herstellerkürzel für Steelcase/OrangeBox (CO-33061)
Disposition Es wird ein Hinweis ausgegeben, wenn eine Planungseinheit in der Service-Disposition gelöscht werden soll. (CO-31875)
Disposition 2.0 Die Anlage einer manuellen Aktivität führt nicht mehr zum Nachladen aller Planungseinheiten.
Die Anlage der Aktivität kann durch Doppelklick im Kalender oder über rechte Maustaste erfolgen. (CO-33162)
Dokumente In der Tabelle im Modul Dokumente/Rechnungen wurde die Spalte Kundenbestellnummer (Bestell-Nr. aus Vorgängen/Service-Aufträgen) eingefügt. (CO-32674)
Dokumente, Vorgänge In Vorgängen und Vorgangspositionen können in der Dokumentenanzeige Dokumentenzuordnungen zum Vorgang gelöscht werden, sofern das Recht zum Bearbeiten von Vorgängen vorhanden ist. (CO-33174)
Druck Erstellung und Verarbeitung des neuen lizenzfreien virtuellen Archivdruckers $ArchivierungPDF in der CO-Drucksteuerung.
(CO-33168)
Druckmanager, XRechnung Die elektronische Rechnung (XRechnung) enthält jetzt zusätzlich das Element 'Leitweg-ID'. Diese Kennung kann am Kunden unter 'Externe Kundennummern' angelegt werden. Hierbei wird in die Spalte 'Warenwirtschaft' der Wert 'XRechnung' hinterlegt, die Spalte 'Mandant' kann mit einem beliebigen Wert gefüllt werden. (CO-33217)
Edi-Schnittstelle Erweiterung Kundebestellungsimport im Format xCBL

Importschema _ImportTyp=Kahl :
1. Die Stellplatzinformationen aus < Building > und < RoomNumber > werden in den Vorgangstitel übernommen.
2. Alle E-Mailadressen einer Anschrift werden in das Feld E-Mailadresse mit Semikolon getrennt importiert.
3. Die Positionsinformation < RequestedDeliveryDate >20200213T22:22:22< /RequestedDeliveryDate > wird als Wunschtermin in den Vorgangskopf aufgenommen. (CO-33242)
Edi-Schnittstelle, Lieferantenkonditionen Einlesen der Lieferantenkonditionen für Kyocera wurde implementiert - Lizenz erforderlich
Neue Spalte "Ist Aktiv" im Modul Lieferantenkonditionen.

Das Einlesen erfolgt über die Edi-Schnittstelle 'Lieferantenkonditionen einlesen', Datenformat 'KyoceraXML'.
Für das Importschema können folgende Schalter verwendet werden:
_AltePositionAktualisieren=#1 - Aktualisierung der vorhandenen Positionen wird erlaubt ( 0=Default)
_MengenAddieren=#1 Maximalmenge wird zusammen gerechnet (bei vorhandenen Positionen)
"Lieferantennummer" und "Kundennummer"

Beispiel:
[Kyocera]
_AltPositionAktualisieren=#1
_Mengenaddieren=#0
Lieferantennummer=#70284
Kundennummer=#51209
(CO-29727)
Einkaufspreise, Kundentools Das Kundentool EK-Kalkulation wurde im Filter für Artikelnummer von/bis, Rahmenvertragsnummer und Sortimentkennung erweitert. Außerdem besteht jetzt die Möglichkeit, die Rahmenvertragsnummer neu ermitteln zu lassen. (CO-32990)
FiBuSchnittstelle Implementierung neue Fibuschnittstelle 'Staples'
(CO-32614)

Über die Datei ...\SysData\ImportExport\Abacus2012.ini lässt sich steuern, dass für Privatpersonen immer die erste Zeile des Namensfeldes an Abacus übergeben wird.

Name1BeiPrivat=1
(CO-33288)
Kundentools Sonderprogrammierung - Anpassung des Kundentools "Projektliste Sedo" (CO-32895)

Sonderprogrammierung - Ausgabe der Intrastatistik für Lieferantenrechnungen (CO-33091)

Beim Aufrufen der Kundentools können nun Parameter auch in Anführungszeichen angegeben werden, um beinhaltete Leerzeichen zu erhalten. (CO-32964)
Service-Aufträge Sonderprogrammierung - Export und Import von Serviceaufträgen
(CO-32999)
Vertragsabrechnung Vertragsrechnungen können nun auch als XRechnung exportiert werden. (CO-32949)
Vorgänge Es wurde die Möglichkeit geschaffen, beim Rechnungsdruck eine E-Mail mit der Rechnung im PDF - und XRechnung-Format als Anhänge zu verschicken. (CO-32972)

Bei der Definition von Zuschlagswerten kann zusätzlich zu '%' und 'Betrag' ein Zuschlag als Mindestbetrag definiert werden. Hiermit kann ein Ek- oder Vk-Zuschlag, z.B. für eine Auftragsposition, mit einem Mindestbetrag versehen werden. Bei der Berechnung des Mindestbetrages wird die Bestellmenge nicht einbezogen, d.h., ein Mindestbetrag von z.B. 10,00€ gilt sowohl für Menge = 1 als auch für Menge = 10 (der Mindestbetrag beträgt in diesem Fall nicht 100,00€).

Zuschläge und Aufschläge werden getrennt behandelt, d.h., ein Rabatt mit 10% kann mit einem Mindestrabatt versehen werden, hierbei wird jedoch eine Mindestaufschlag nicht berücksichtigt. (CO-33087)

Kundenterminwunsch im Vorgang als Pflichtfeld
Über die Konfiguration 493 - Bestätigung eines Vorgangs erfordert den Kundenterminwunsch - kann festgelegt werden, ob die Bestätigung eines Vorganges den Kundenterminwunsch erfordert.
Für die Anlage von Vorgängen aus Tickets kann in der Einstellung textuell die Anzahl von Tagen hinterlegt werden, die zum aktuellen Datum addiert werden, um den Wunschtermin vorzubesetzen. (CO-32958)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1840  (8.4.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Anschriften, Verbindungen Es werden keine privaten Verbindungen mehr im Firmenmodul und auch im Anschriftenmodul angezeigt. (CO-32937)
Concept Flex Das Modul 'Aufgaben' wurde in 'Aktivitäten' umbenannt. (CO-32882)
Warenbuchungen Es kann wieder auf abweichende Lieferanschriften zugebucht werden.

Die Änderung CO-32683 - Die Lieferanschrift des Auftrages, auf den die Bestellposition verweist, stimmt nicht mit der Lieferanschrift der Bestellung überein. - wurde zurückgenommen.
(CO-32928)

Neue Funktionen

allgemein Module können zusätzlich zur Eingabe des Modulkürzels (z.B. AR, VO) auch durch Eingabe des Modultextes (z.B. 'Wei' für das Modul 'Weitere Dokumente' oder 'Mah' für das Modul 'Mahnstufen') gestartet werden. (CO-26569)
Anschriften Neue Spalte 'Versandart aus Tour' für die Geschäftsbereichsdaten zu einer Anschrift
Hiermit wird vermieden, dass eine abweichende Versandart aus der Tour die auf der Datenbank hinterlegte Versandart überschreibt. (CO-32933)
Artikel Die Spalte Farbkennung ist am Artikel auch in der Übersicht verfügbar. (CO-32752)

Bei der Ermittlung der zu kalkulierenden Artikel für Aufschläge auf Basis-Ek werden bei Filterung nach GTIN nur noch der Lieferant, welcher der Mengeneinheit zugeordnet ist oder der Standardlieferant berücksichtigt. Bisher wurden alle Mengeneinheiten in die Filterung einbezogen. (CO-32810)
Aufschläge Basis-EK Die Kalkulation des Einkaufspreises aus dem Basiseinkaufspreis ist als Modulfunktion verfügbar. Damit können auch mehrere selektierte Kalkulationen mit einem Aufruf kalkuliert werden. (CO-32806)
Concept Flex Aktivitäten - wurde um das Feld 'bestätigen/ablehnen' ergänzt. (CO-33003)

Die Umsatz- und Auftragseingangsanzeige unter Start, Kontakte und Projekte wurde um eine Detailauswertung erweitert. Hier werden Umsätze bzw. Auftragseingänge nach Geschäftsbereich bzw. nach Warengruppen detailiert angezeigt. (CO-32995)

Im Modul Aktivitäten/Übersicht werden auch die delegierten Aktivitäten nach unbestätigt, abgelehnt und bestätigt gruppiert angezeigt. (CO-32747)

Serviceeinsätze - In der Artikelliste kann jetzt zu Positionen ein Hinweis hinterlegt werden. Der Hinweis wird als Aktivität an den Sachbearbeiter weitergeleitet. In den Standardwerten muss dafür eine Aktivitätenart festgelegt werden. (Aktivität bei Benachrichtigungen aus Flex)
(CO-32975)

Aktivitäten - Es wird auch die Aktivitätennummer angezeigt. (CO-33004)

Dokumente, die bisher in der Tabelle Dokumente als Blob gespeichert wurden, werden auf dem Server im CO-Dokumentenverzeichnis in der Struktur 'Mandant\Dokumente\Jahr\Monat' als Datei gespeichert.
Im Flex wird das Recht 'weitere Dokumente anlegen' ausgewertet. (CO-32726)

Serviceeinsätze - Ab fünf angehängten Dokumenten wird sowohl unter Positionen als auch unter Lieferscheine eine Suche eingeblendet. (CO-33041)

Im Modul Verträge sind die Untermodule Aktivitäten und Dokumente verfügbar. (CO-32881)

Auf der Startseite werden in der Karte Agenda auch die überfälligen Termine angezeigt (Termine in der Vergangenheit, die noch offen sind). (CO-32950)

Im Modul Maschinen sind die Untermodule Aktiviäten und Dokumente verfügbar. (CO-32887)

Aus einem Ticket mit zugeordneter Maschine kann jetzt ein Serviceauftrag erstellt werden. (CO-32982)

Existieren Dokumente zum Vorgang, wo die Dokumentenart die Eigenschaft "In Disposition/Service anzeigen" hat, so werden diese separat schon zusätzlich auf dem Register "Allgemein" angezeigt und zwar unabhängig von allen anderen Dokumenten/Bildern, die mit diesem Vorgang verknüpft sind.

Dies dient dazu, dass man diese Dokumente (z.B. Stellplan) schon beim Lesen des Einsatzes sehen kann. Alle weiteren verknüpften Dokumente sind nach wie vor in Positions- bzw. Lieferscheinbearbeitung sichtbar. (CO-33040)
Concept Flex, Concept Flex Kundenportal In allen Tabellen in Concept Flex (außer Positionslisten und Zählerstandseingabe) können jetzt die Spalten festgepinnt, verschoben und in der Breite angepasst werden. Diese Einstellungen werden in den Nutzeroptionen gespeichert. (CO-32905)
Disposition Für das initiale Laden der Planungseinheiten lässt sich der Bereich, der geladen wird, über Tage zurück in die Vergangenheit ausweiten. (CO-32861)
Edi-Artikel, Edi-Schnittstelle Beim Import des BMEcat von Soennecken werden weitere UDX-Angaben zum Lieferstatus verarbeitet. (CO-32823)
Edi-Schnittstelle, Stücklisten Beim Kundenbestellungsimport können Stücklisten mit 'Auflösen immer bei Positionserfassung' verarbeitet werden. (CO-32962)
FiBuSchnittstelle Neue Fibuschnittstelle 'proAlpha' implementiert. (CO-32921)
Firmen Die Duplikatssuche wurde verbessert. (CO-29917)
Genehmigungen Das lizenzpflichtige Modul 'Genehmigungsverfahren' wurde aktiviert. (CO-32074)
Kundentools Der Kassalineabgleich enthält nun auch die zentrale Telefonnummer für Kunden und Lieferanten. (CO-31991)
MPS-Meldungen Die neue Spalte 'Vertragsleistung' in den MPS-Meldungen zeigt an, ob das Verbrauchsmaterial der Meldung im angegebenen Vertrag der Maschine Vertragsleistung ist. Dabei gibt es die Zustände 'ja', 'nein' und 'unbekannt'.
Zusätzlich wurde geändert, dass der Vertrag der Maschine immer ermittelt wird, auch wenn das Verbrauchsmaterial nicht Vertragsleistung ist. (CO-30665)

Zur Anzeige des Herstellers der Maschine gibt es die neue Spalte "Herstellerkürzel Maschine" in den MPS-Meldungen. (CO-30673)
MPS-Meldungen, Vorgänge Beim Speichern einer Auftragsposition mit einem Verbrauchsmaterialartikel, der Vertragsleistung ist, wird nun eine Warnung angezeigt, wenn es bereits einen offenen Auftrag (für den noch kein Lieferschein erstellt wurde) für ein Verbrauchsmaterial mit derselben Farbkennung und Artikelart TKD für diese Maschine gibt.

Zusätzlich wird diese Information bereits in der Verbrauchsmaterialsuche im Vorgang und als zusätzliches Feld 'Offene Aufträge' an den MPS-Meldungen angezeigt.

Geprüft wird für folgende Artikelarten TKD: Toner, Trommel, Resttonerbehälter und Entwicklereinheit. (CO-32925)
Preiskataloge Über die neue Konfiguration 492 - Barverkaufspreiskatalog der Filiale im Vorgang zwangsweise verwenden - kann gesteuert werden, dass der an der Filiale hinterlegte Barverkaufspreiskatalog auch im Vorgang zwangsweise verwendet wird. (CO-32940)
Provisionsabrechnung Wenn die tatsächliche Provisionsabrechnung per Knopfdruck ausgelöst wird, erfolgt eine Sicherheitsabfrage, ob die Abrechnung auch wirklich durchgeführt werden soll.
Mit der Abrechnung werden die folgende Felder in der Übersicht gefüllt:
Provision abgerechnet, Provisionsdatum, Provisionssatz. (CO-32918)
Sonderkonditionen Bei Sonderkonditionen mit Ek-Aufschlag wird zur Ermittlung des Basispreises, auf dem der Aufschlag beruht, der in der Kondition hinterlegte Lieferant verwendet. Bisher wurde hierfür der Hauptlieferant ausgewertet. (CO-32801)
TreeView Die Anzahl von Datensätzen in der Strukturansicht für die Module 'Anrufliste', 'Externe Systeme' und 'Touren' wird angezeigt. (CO-32390)
Übersetzung Es wurden neue Übersetzungseinträge angelegt. (CO-32742)
Verträge Beim Aufruf der Vertragsanalyse (Euro-Symbol) im Vertrag wird geprüft, wann die Daten erstellt wurden.
Sind diese älter als zwei Tage, wird per Abfrage angeboten, die Daten neu zu ermitteln. (CO-32919)
Vorgänge Die Historienanzeigen (Aktivitäten) unter Infos, werden grau dargestellt, wenn keine Daten vorliegen. Außerdem wird die Anzahl der Aktivitäten angezeigt. (CO-29403)
Vorgangsverfolgung Die Vorgangsverfolgungsübersicht wurde um die Spalten 'Bestellnummer' und 'Verkaufsteam' erweitert. (CO-32911)
Warenbuchungen Im Modul Warenbuchung wird im Wareneingangsprotokoll die Paketanzahl angezeigt. (CO-32836)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1786  (11.3.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Concept Flex Neuer Serviceeinsatzstatus "übertragen an Techniker/Monteur".
Dieser Status zeigt an, dass der Auftrag nach Concept Flex übertragen wurde.
Bitte beachten Sie, dass Sichten/Recherchen/Dashboards eventuell auf diesen Status angepasst werden müssen. (CO-32681)
Herstellerauftragsbestätigungen Beim Import von Herstellerauftragsbestätigungen können nun mehr als 3 Zu- und Abschläge verarbeitet werden und dabei wird auch deren Bezeichnung importiert. (CO-32164)
Lieferantenrechnungen Das Modul 'Soennecken Rechnungen' wurde in 'Lieferanten Rechnungen' umbenannt. Das Modul 'Soennecken Auftragsbestätigungen' wurde in 'Lieferanten Auftragsbestätigungen' umbenannt. (CO-32616)

Neue Funktionen

Aktivitäten Bei der Massenänderung von Aktivitäten besteht die Möglichkeit, das Datum zu ändern.
Wird das Datum zu Terminen geändert (ohne Zeitangabe), bleibt die ursprüngliche Zeit bestehen.
Wird auch die Zeit verändert, bleibt die ursprüngliche Dauer erhalten. (CO-32809)
Concept Flex Die Anzeige der Verträge/Erlöse wurde angepasst. (CO-32780)

In den Aktivitätenlisten (Untermodule) wird jetzt auch die Bemerkung angezeigt. (CO-32748)

Bei der Anzeige der Vertragserlöse in Concept Flex werden die Bezeichnung des Erlösartikels und die Erlösbezeichnung angezeigt. (CO-32807)

Service - Die Garantie wird mit verbleibender Zeit angezeigt, wenn die verbleibende Garantie weniger als 6 Monate ist. (CO-32170)

Das eigene Passwort kann nun geändert werden.
Die Funktion kann über das Avatarbild (Logout/Visitenkarte) aufgerufen werden. (CO-31763)
Concept Flex Kundenportal, TKD-Statistiken Die 'Prüfung des Maschinenstellplatzes' ermittelt aus den selektierten Verträgen die Maschinen, deren letzte Stellplatzprüfung älter als das eingegebene Datum ist und erstellt E-Mails mit einem Link, der zur Maschinenliste des CO-Portals führt.
Sollten die an der Maschine hinterlegten Daten nicht vollständig sein, um eine E-Mail versenden zu können, dann wird dies im Protokoll vermerkt.
Wenn alle ermittelten Maschinen abgearbeitet wurden, dann wird ein Ergebnisfenster angezeigt, dass die Anzahl der versendeten und nicht versendeten E-Mails anzeigt. Es besteht auch die Möglichkeit, die entsprechenden Protokolle einzusehen.
Die Funktionalität wurde auf die Kundenanforderung zugeschnitten, deshalb gibt es einige in anderen TKD-Statistiken vorhandenen Funktionalitäten, wie z.B. eine Seitenansicht, nicht.

Die Textbausteine bwCOPortalSEmailBetreff, bwCOPortalSEmailHTML, bwCOPortalSEmailText werden für die Erstellung der E-Mail benötigt. (CO-28432)
Concept Flex, Disposition Planungseinheit - Es gibt eine eigene Farbe (hellblau) für die Schrift, wenn die Planungseinheit an Techniker/Monteur übertragen wurde. (CO-32852)
Concept Flex, Verträge Vertragsart und Vertragsende werden nun in der Vertragsübersicht angezeigt. (CO-32808)
ConceptCash Beim Verkauf an der Kasse lassen sich Identartikel mit Mengen >1 abwickeln. (CO-32743)
ConceptMobile Technik Beim Bearbeiten von Störungen ist ersichtlich, wenn sich der Techniker im Offline-Modus befindet. Es wird 'Sie sind offline' angezeigt. (CO-32725)
Edi-Schnittstelle, Herstellerauftragsbestätigungen Beim Import von Herstellerauftragsbestätigungen können jetzt Fracht-, Montage- und Verpackungskosten auf einzelne Positionen verteilt werden. Werden keine einzelnen Artikel für diese Kosten angegeben, werden sie wie bisher summiert. (CO-32165)
Einkaufspreise, Kundentools Das Kundentool EK-Kalkulation wurde im Filter für Artikelnummer von/bis, Rahmenvertragsnummer und Sortimentkennung erweitert. (CO-32596)
FiBuSchnittstelle Fibuschnittstelle - proAlpha - Anpassungen
1. Dateinamen werden ohne Zeitstempel erzeugt. Ist noch eine Datei im Übergabeverzeichnis vorhanden, wird ein Fehler erzeugt und die Übergabe bricht ab.
2. Es werden Kostenbuchungen ausgegeben. Datei "KoReBuchungen.csv".
3. Anpassungen in proAlpha.ini
(CO-32671)

Anpassungen Fibuschnittstelle proAlpha
1. Buchungsdateinamen wurden geändert: OP_Kreditoren und OP_Debitoren
2. Die Kostenarten sind gleich dem Hauptkonto, auf das gebucht wird. (CO-32772)
Konfigurationen, Umsätze, Vorgänge Neue Konfiguration 491 - Einkaufspreis bei Konditionen mit Aufschlag auf den Basiseinkaufspreis bilden
Diese Konfiguration steuert bei aktiver Konfiguration 459 (Einkaufspreise aufgrund von Basiseinkaufspreisen kalkulieren), ob Einkaufspreise, die Konditionen entstammen (Lieferantenkonditionen, Sonderkonditionen), mit Aufschlag auf den Basis-EK kalkuliert werden.
Nein (aktuelles Verhalten): EK aus der Kondition wird in Basis-EK und EK übernommen.
Ja: EK aus Kondition wird in Basis-EK übernommen. Der EK wird danach als Aufschlag auf den Basis-EK kalkuliert. (CO-32595)
Kundentools Das Kundentool PrivatePilot zur Ausgabe der Webshop-Preise wurde um die Möglichkeit erweitert, die Auswahl der auszugebenden Kunden nach einem vorher in den Firmendaten hinterlegten Internetshop-Typ zu filtern. (CO-32277)
Läger, Rechteverwaltung Das Recht 'Lagermengen verwalten' wurde bisher nur bei einer Bestandsbuchung ausgewertet. Zusätzlich wird jetzt von diesem Recht auch die Änderungsmöglichkeit der Istmenge in der Artikelliste zu einem Lager beeinflusst. (CO-32716)
Mengen An der Kasse gibt es die neue Option 'Verkäuferauswahl bleibt bestehen'.
Ist diese Option gesetzt, wird der gewählte Verkäufer bei jeder neuen Position vorbelegt. Dies erfolgt solange, bis eine andere Auswahl getroffen oder der Bon beendet wird.
(CO-32756)
Monatsansicht Wird in der Monatsansicht eine Zelle aktiviert, so wird die gesamte Zeile farbig hervorgehoben. (CO-32696)
Rechte Neues Recht 'Webshopzuordnung trotz Bearbeitungssperre ändern'. (CO-32652)
Service-Aufträge Nach erfolgreicher Nachmeldung von Serviceeinsätzen erfolgt eine Abfrage, ob die Druckdokumente nachträglich versandt werden sollen. Wird diese mit ja beantwortet, erfolgt der Versand analog dem E-Mailversand bei normaler Rückmeldung. (CO-32682)
Vorgänge Die Anschriftsauswahl auf der Maske 'Paketaufkleber' bietet nun auch die Option 'alle Anschriften auszuwählen'.
Der Anschriftswechsel funktioniert nur dann, wenn der Report diese Daten auch auswertet (z.B. DHL). (CO-32656)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1758  (20.2.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Concept Flex Der Standardwert der Konfiguration 429 ('Unterschrift bei Störungen ist Pflichtfeld') wurde von 'Nein' auf 'Ja' gesetzt. (Betrifft Neuinstallationen, in bestehender Installation sollte die Einstellung bei Bedarf manuell geändert werden.) (CO-32617)
Maschinen Die Funktionsweise bei Erzeugen eines Serviceauftrages aus dem Maschinenstamm heraus wurde an das übliche Verhalten angepasst.
Befindet man sich in der Übersicht, werden Serviceaufträge für die dort markierte(n) Zeile(n) erzeugt.
Bisher wurde an dieser Stelle implizit das Kennzeichen 'Wartungsauftrag erzeugen' ausgewertet.
Um das Verhalten im aktuellen Stand zu erreichen, muss man vorab in der Übersicht (Spalte WartungsAuftragErzeugen) anhand dieses Kennzeichens filtern und danach für die Ergebnismenge die Serviceaufträge erzeugen.
(CO-32636)
Outlook Stabilisierung der Exchangesynchronisation - Durch diese Änderung kann die Installation des Patches einige Zeit in Anspruch nehmen. Bitte brechen Sie die Installation dabei nicht ab. (CO-32673)

Neue Funktionen

Aktivitäten In der Übersicht ist das Filtern nach Aktivitätstypen (Termin, Aufgabe, ...) möglich. (CO-32552)
Artikel Reiterkarte Einkauf - In der Lieferantenübersicht können zusätzlich die Spalten "Angelegt Programm" und "Geändert Programm" angezeigt werden. (CO-32195)
Concept Flex Unter Vorgänge gibt es jetzt die Untermodule - Aktivitäten, Bestellungen und Dokumente. (CO-32421)

Montageeinsätze - Reklamationsmengen und Warenverbleib werden in der Übersicht der Positionen und auf der Rückmeldeansicht angezeigt. (CO-32631)

Das Feld Bemerkung im Modul Projekte ist nun verfügbar. (CO-31732)

Neues Modul Monatsansicht. (CO-32607)

Die Felder Qualifikation, Sprache, Herkunft und Bemerkung können am Ansprechpartner gepflegt werden. (CO-32467)

Unter Kontakte/Untermodule werden nun auch Dokumente angezeigt. (CO-32624)

Agenda - neues Symbol für Aufgaben
Farben zeigen nun die Prioritäten an. Zusätzlich gibt es neue Symbole für den Bearbeitungsstatus. (CO-31750)

Zahlenfelder in Profilen werden mit Tausendertrennzeichen angezeigt. (CO-32462)

Das 'Gültig bis Datum' für Angebote kann jetzt am Vorgang gepflegt werden.
Abgelaufene Daten werden rot dargestellt. (CO-30815)

In den Sichtenergebnissen kann jetzt mit dem Filterbutton ein Filter freigeschalten werden. Da dazu alle Ergebnisse geladen werden müssen kann dies, je nach Ergebnisanzahl, einige Zeit in Anspruch nehmen. (CO-32400)

Im Modul Projekt kann jetzt auf Dokumente zugegriffen werden. (CO-32426)

Das Feld Betriebsnummer wird am Kontakt angezeigt und kann geändert werden. (CO-32438)

Reklamationstexte und Reklamationskennzeichen werden nun auch im Vorgang angezeigt. (CO-32599)
ConceptCash Neues Feld an der Filiale - Barverkaufspreiskatalog
Ist an der Kasse eine Filiale hinterlegt, an dieser ein spezieller Barverkaufskatalog und die Konfiguration 451 - An Kasse Konditionen immer auf Barverkaufs-Preiskatalog anwenden - aktiv, dann wird beim Erfassen an der Kasse immer dieser Preiskatalog zur Preisfindung verwendet. (CO-32625)
cop-agent Lieferanschriften werden nun vor der Übergabe an cop-Agent auf maximal vier Zeilen je 35 Zeichen geteilt. (CO-32558)
Edi-Schnittstelle Neue SAP IDoc Kundenbestellungsimportschnittstelle implementiert. (CO-31830)
Firmen, Verträge Bei der Vertragsertragsstatistik (Start über den grünen Schriftzug in Firmen- und Vertragsmaske) bestehen jetzt zusätzliche Auswahlmöglichkeiten:
- nur Vertragsleistungen anzeigen
- Zeitraum definieren (CO-32319)
Konfigurationen Für Konfiguration 117 können im Feld Einstellung textuell die Nummern der Zusatzvorgangsarten angegeben werden, für die der Kommissionschein erstellt werden soll.
Ist keine Angabe getroffen gilt die Konfiguration für alle Vorgänge unabhängig von der Zusatzvorgangsart.
Angabe in der Form "12,12,34" ... (CO-32275)
Kundentools Bei der Ausgabe von Daten durch die GfK-Schnittstelle werden nun im Falle einer Vertragsleistung (Preis=0) die Verkaufspreise auf die jeweiligen Listenpreise gesetzt. (CO-32237)
Maschinen Es gibt eine neue geschäftsbereichsabhängige Konfiguration 489 - Einkaufspreisbildung bei Wiederverkauf einer Maschine - mit den Ausprägungen
0 - Kalkulierter Ek und
1 - Letzter Inventurwert.
Die Standardeinstellung ist 0, damit bleibt das bisherige Programmverhalten unverändert. (CO-32528)
ProvTeilung, Vorgänge Wenn auf Positionsebene ein Verkaufsteam angegeben ist, das sich von dem im Vorgangskopf unterscheidet und zu dem eine Provisionsteilung hinterlegt ist, wird diese auf Positionsebene vermerkt. (CO-32402)
Reklamationen Das Feld "WareVerbleibtVorOrt" wurde in der Fehlmengentabelle im Modul Reklamation hinzugefügt. (CO-32350)
Vertragsabrechnung Kundensonderprogrammierung - Einstellung der Behandlung Negativ-Zählermeldungen in der Vertragsabrechnung auf "gegen berechnete Kopien der letzten Rechnung prüfen", wenn der Mitarbeiter kein Recht hat, den Wert selbst festzulegen. (CO-32101)
Vorgänge Bei der nachträglichen Stücklistenauflösung werden die Texte für den Stücklistenkopf der Auftragsposition entnommen. (CO-32489)
Warenbuchungen Bei der Zubuchung einer Bestellung kann das Gewicht angegeben werden. Dieser Wert wird in die Drucktabellen übernommen (z.B. für die Auswertung in der Intrastatistik) und übersteuert das am Artikel hinterlegte Gewicht. (CO-32562)
Zahlungsbedingungen Zahlungsbedingungen können mit einer ID größer 999 hinterlegt werden. (CO-32585)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



---
Concept Office ist ein Produkt der Software-Concept GmbH
http://www.software-concept.de

(1 Stimme(n))
Hilfreich
Nicht hilfreich

Kommentare (0)
SupportCenter der wegscheider office solution GmbH