Wissensdatenbank
Anpassung von Berichten / Bedarfserfassungen
Gepostet von Steffen Wegscheider

Vorbereitung Concept Office

Berichte basieren auf Aktivitäten, damit die Erfassung eines Berichtes funktioniert, muss zunächst eine Aktivitätenart als Standardwert hinterlegt werden:

Administration – Standardwerte:

Neue Aktivitätenarten können innerhalb der Weiteren Stammdaten – Aktivitätenarten angelegt werden:

  

Hinterlegung von Berichtsarten und Ordnervorlagen

Berichtsarten und Ordnervorlagen können im Concept Office (Weitere Stammdaten) Bedarfserfassungsarten definiert werden.
Beispiele für Berichtsarten:

  • Vertriebsaufnahme (1)
  • Detailaufnahme (2)
  • Beispiele möglicher Felder (3)

Ist der Haken bei „Ordnervorlage“ gesetzt, kann dieser im erfassten Bericht als Struktur hinterlegt werden, z.B.

  • Etage (109)
  • Raum (110)
  • Büro (111)

Um im Nachgang besser zwischen den Berichtsarten und den Ordnervorlagen unterscheiden zu können, sollten diese numerisch getrennt werden (z.B. Berichtsarten 1 stellig, Ordnervorlagen 3 stellig ).

Individualisieren der Berichtsinhalte

Kopieren Sie den Inhalt (.json Dateien) in folgenden Pfad: \\***Concept-Office***\Templates\Berichte
Der Dateiname muss dabei der Nummer der im im Concept Office hinterlegten Berichtsart entsprechen:

 

Die Datei 109.json enthält beispielsweise den Inhalt des Ordners „Etage“.

 

Bearbeitung der Berichtsinhalte

Die angezeigten Felder werden wie folgt in der .json Datei hinterlegt, diese Dateien können mit dem Windows Editor oder beliebigen Text-editoren (Notepad++, etc.) bearbeitet werden:

[
   {
          'key': 'vertriebsbemerkung',
          'label': 'Vertriebsbemerkung',
          'type': 'multiline',
   },
   {
          'key': 'budget',
          'label': 'Budget',
          'type': 'number',
          'required': 'true',
   },
]

key = eindeutiger (dateiübergreifender) Name
label = Anzuzeigender Text (Concept Office und Concept Flex)
type = Art des Feldes (folgende Felder sind möglich: tristate, checkbox, text, multiline, number, date, time, combo = verweis auf existierendes CO Feld, z.B. Geschäftsbereiche)
required = Pflichtfeld? (muss nicht zwingend angegeben werden)

  

Prüfung der angepassten Inhalte

Sie sollten nicht mehr als 5 Felder nacheinander anlegen / aktualisieren. Durch zu viele parallele Änderungen erschwert sich die Fehlersuche enorm.

  • Änderungen an Berichtsarten werden erst in einem neuen Bericht wirksam
  • Änderungen an Ordnervorlagen können Sie nach einem Aktualisieren von Concept Flex (F5) direkt im bereits erstellten Bericht einsehen.


Anhänge 
 
 Berichte.zip (1.69 KB)
(5 Stimme(n))
Hilfreich
Nicht hilfreich

Kommentare (0)
SupportCenter der wegscheider office solution GmbH