Wissensdatenbank: Cloud
Neuer Lieferant (KB1802021)
Gepostet von Emil Sichelstiel, Last modified by Emil Sichelstiel Vom 02 02 2018 12:46
damit ein neuer Lieferant in Concept Office verarbeitet werden kann, müssen entspr. Voraussetzungen geschaffen werden. Es spielt hierbei keine Rolle ob es sich um einen neuen Lieferanten handelt, der OFML Daten unter seinem offiziellen Kürzel zur Verfügung stellt, oder ob es sich um einen Lieferanten handelt, bei dem man sich das Herstellerkürzel selbst ausdenkt.

Die Informationen, die Concept Office über einem im pCon.basket erfassten Artikel bekannt sind, reichen bei Weitem nicht aus, dass er Artikel nach dem Beenden von pCon.basket auch erfolgreich übernommen wird. Aus den dort erfassten Daten geht u.a. nicht hervor ...

... welche Firma in Concept Office der Lieferant für den Artikel mit dem konkreten Herstellerkürzel ist
... zu welcher Warengruppe der Artikel zählen soll
... wie der Artikel zu versteuern wäre
... welche Mengeneinheit ein Artikel hat
... wie viel Nachkommastellen zulässig sind
... ob und welche Konditionen auf einen Artikel beim Einfügen wirken sollen
... wie Umsätze hierfür zu verprovisionieren wären

Das sind nur einige von vielen Gründen und Informationen, die Concept Office als Warenwirtschaft von einem Artikel erwartet, welche aber nicht vom Basket geliefert werden.

Fehlermeldung bei fehlenden oder nicht korrekten Voraussetzungen

Ohne Anlage, des Lieferanten mit entspr. Herstellerkürzel in Concept Office mit dazugehörigem Sammelartikel werden Sie eine Fehlermeldung bekommen, wenn Sie den pCon.basket schließen und versucht wird die dort enthaltenen Artikel in Concept Office zu speichern. 


Im Folgenden wird das an Hand des Herstellers Fleischer mit dem Kürzel FLEI an einem Beispiel erläutert, was zu tun ist, damit der Hinweis verschwindet und die Daten des Herstellers verarbeitet werden können.

Herstellerkürzel ermitteln bzw. definieren

Bei einem neuen Lieferanten mit OFML Herstellerdaten ist es einfach, das entspr. Kürzel zu ermitteln. Hierzu einfach den pCon.basket starten und den Artikel einfügen. In der Artikelliste wird dann das Herstellerkürzel angezeigt.



In unserem Beispiel für den Hersteller Fleischer ist das in der Spalte Hersteller angezeigte Kürzel also FLEI. Dieses Kürzel wird auch oben in der Fehlermeldung genannt. Dieses Kürzel merken wir uns, weil wir es dann benötigen, wenn der Lieferant und der Sammelartikel angelegt wird.

Bei selbst angelegten Lieferanten, bei denen es gar keine OFML Daten gibt, stellt sich immer die Frage, wie denn ein Kürzel benannt werden sollte. Die Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Grundsätzlich sollte es eindeutig sein und im Idealfall kein Kürzel sein, welches schon für einen anderen Lieferanten als offiziell vergebenes OFML Herstellerkürzel existent ist. Der Einfachheit halber würde ich für solche Fälle vorschlagen, einfach die ersten 4 Anfangsbuchstaben zu nehmen.

Grundsätzlich gilt es bei selbst ausgedachten Herstellerkürzeln ...
... nur Großbuchstaben zu hinterlegen
... nur Zahlen von 0-9 und Buchstaben von A-Z zu benutzen
... deutsche Umlaute zu vermeiden
... sonstige Sonderzeichen zu vermeiden
... keine Leerzeichen im Kürzel zu verwenden
... nur Kürzel und keine kompletten Namen zu nutzen

Lieferant anlegen

Zunächst muss der Lieferant in Concept Office angelegt werden. Dies geschieht in der Firmenmaske über die Neu Schaltfläche, worauf man im Assistenten folgende Auswahl trifft.



Der Lieferant wird zunächst wie andere Firmen auch angelegt. Im Register Weiteres sollte nun noch das Häkchen bei Hersteller gesetzt werden.



In den Lieferantendaten muss nun, neben Ihrer Kundennummer bei diesem Lieferanten, das entspr. Herstellerkürzel eingetragen werden.



Sammelartikel anlegen

Um die im pCon.basket fehlenden, aber in Concept Office benötigten Informationen für das Kürzel FLEI zur Verfügung zu stellen, muss ein sog. Sammelartikel erstellt werden. Das geht sehr einfach über die Schaltfläche Möbel-Sammelartikel verwalten. In der nun erscheinenden Maske gibt man i.d.R. bei Serie ein * (Sternchen) ein und konfiguriert die Warengruppe oder Kontierungsgruppe auf die von Ihnen gewünschten Werte.



Nach einem Klick auf die Schließen Schaltfläche ist der Sammelartikel angelegt, der unter der Artikelnummer FLEI im Modul Artikel nun zu finden ist. Ab sofort können Sie im pCon.basket unter dem Kürzel FLEI erfassten Artikel nach Concept Office übernehmen.

Möbelkonditionen

Aktuell können Artikel übernommen werden, Ihre Einkaufskonditionen werden allerdings noch nicht auf den Artikel beim Einfügen in den pCon.basket angewendet. Damit auch das automatisch passiert, legen Sie bitte noch die entspr. Möbelkonditionen für den zuvor angelegten Lieferanten an.
(0 Stimme(n))
Hilfreich
Nicht hilfreich

Kommentare (0)
SupportCenter der wegscheider office solution GmbH